Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 4, August 2021, Band 20

Birnbauer, Wilhelm

Zweigniederlassung einer inländischen GmbH

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Für Zweigniederlassungen inländischer Rechtsträger gibt es seit dem FBG unternehmensrechtlich nur mehr einen Eintragungstatbestand (§ 3 Abs 1 Z 6 FBG) und eine Zuständigkeitsvorschrift (§ 120 Abs 2 JN). In der Praxis werden in Einzelfällen noch gesonderte Namenszeichnungserklärungen für die Zweigniederlassung vorgelegt, welche aber seit der Aufhebung des § 13 Abs 2 HGB nicht mit erforderlich sind.

  • Birnbauer, Wilhelm
  • Gesellschaftsrecht
  • GES 2021, 196

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Notizen zur Außenhaftung bei der Publikums-KG
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Zustimmungspflicht des Aufsichtsrats bei fehlenden Betragsgrenzen
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Treuwidrige Satzungsänderung
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Direktanspruch eines Gesellschafters gegen den Geschäftsführer auf Auskunft
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Rechnungslegung anlässlich der Liquidationseröffnung einer GmbH
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
(Keine) Vorlage des Abtretungsvertrages bei Firmenbuchanmeldung
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Entsendungsrecht in den Aufsichtsrat einer GmbH
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Auslegung der Stiftungs-(zusatz-)urkunde
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Zweigniederlassung einer inländischen GmbH
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
KESt-Entlastung bei ausländischen Investmentfonds
Band 20, Ausgabe 4, August 2021
eJournal-Artikel

9,80 €