Inthorn/Kletecka-Pulker (Hrsg)

Kinderschutzgruppen in Österreich

Sammlung

Gross Druck
Bandnummer: 7
176 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7046-6320-7
Erscheinungsdatum: 24.8.2012
 

Auf Lager. Lieferung in 3-6 Werktagen.

€ 39,00


 
 
 
#DetailLinkNotepad# Bookmark and Share
 
 
 

Kinder sind, um sich optimal entwickeln zu können, auf unseren besonderen Schutz und unsere Hilfe angewiesen. Besonders wenn sie Opfer von Gewalt werden, müssen sich Kinder auf Hilfe von außen verlassen können. Kinderschutzgruppen werden in Spitälern tätig, um Kindern bei Verdacht auf Gewalt, Missbrauch oder Vernachlässigung Hilfe und Schutz angedeihen zu lassen. Sie übernehmen dabei eine Schnittstellenfunktion zwischen medizinischem Personal, Sozialarbeit, Jugendämtern und anderen Institutionen. Die Studie stellt den praktischen Arbeitsalltag von Kinderschutzgruppen in österreichischen Spitälern vor  sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen ihrer Arbeit, insbesondere wann Krankenanstalten, Ärzte oder Angehörige anderer Krankenanstalten anzeigen bzw melden müssen.

Dieser Artikel ist auch folgenden Kategorien zugeordnet:

Dr. Julia Inthorn
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
in der Abteilung für Ethik und Geschichte der Medizin der Universitätsmedizin Göttingen

Dr. Maria Kletecka-Pulker
Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Geschäftsführerin am Institut für Ethik und Recht in der Medizin, Universität Wien

Kundenbewertungen für "Kinderschutzgruppen in Österreich"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Kaelin/Kletecka-Pulker/Körtner (Hrsg)
Wie viel Deutsch braucht man, um gesund zu...