Schwaighofer/Giacomuzzi

Die kontradiktorische Vernehmung

Erwägungen aus strafrechtlicher und aussagepsychologischer Sicht

Monografie

Gross Druck
214 Seiten, broschiert
ISBN: 978-3-7046-8204-8
Erscheinungsdatum: 29.4.2019
 

Auf Lager. Lieferung in 3-6 Werktagen.

€ 45,00


 
 
 
#DetailLinkNotepad# Bookmark and Share ebook Kaufen
 
 
 

Wenn mehrere Parteien an der strafrechtlichen Vernehmung eines Zeugen beteiligt sind

Die kontradiktorische Vernehmung ist eine besondere Form der Vernehmung im strafrechtlichen Ermittlungsverfahren, bei der den Parteien (beschränkt) die Gelegenheit geboten wird, sich an der Vernehmung eines Zeugen zu beteiligen und Fragen zu stellen.

Welche rechtlichen Fragen treten bei der kontradiktorischen Vernehmung auf?
Das Buch widmet sich im ersten Teil (von Schwaighofer) zum Beispiel diesen Fragestellungen: Wann ist eine kontradiktorische Vernehmung durchzuführen? Welche Bestimmungen sind zu beachten? Welche Konsequenzen hat ihre Verletzung? Es wird auch auf Unterschiede zu den Regelungen in Deutschland und in der Schweiz hingewiesen.
Der zweite Teil (von Giacomuzzi) widmet sich der kontradiktorischen Vernehmung aus aussagepsychologischer Sicht. Der Verfasser legt dar, wie eine kontradiktorische Vernehmung ablaufen sollte: Es geht um Rahmenbedingungen, Befragungstechniken und Fehlerquellen, aber auch um grundlegende Fragen wie Aussagetüchtigkeit und Erinnerungsvermögen.

Das Buch wendet sich an alle, die mit (kontradiktorischen) Vernehmungen befasst sind:
Das sind insbesondere Richter, Rechtsanwälte, Sachverständige, Prozessbegleiter sowie Mitarbeiter von Opferschutzeinrichtungen und der Kinder- und Jugendhilfe.

Dieser Artikel ist auch folgenden Kategorien zugeordnet:

o. Univ.-Prof. Dr. Klaus Schwaighofer, Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

DDr. Salvatore Giacomuzzi, Klinischer- und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut

Kundenbewertungen für "Die kontradiktorische Vernehmung"

Durchschnittliche Kundenbewertung:
Star Rating
(aus 7 Kundenbewertungen)
 
 
Von: Oskar Außerer 2019-05-13 15:45:00

Sehr lesenswert

Das Thema der kontradiktorischen Vernehmung von Zeugen ist von hoher Sensibilität. Zum einen können Zeugen unter enormen Stress stehen und zum anderen müssen entsprechende Befundlagen vorliegen, um ein Verfahren führen zu können. Gerade in „Aussage gegen Aussage“-Konstellationen kommt diesen Verfahrensabschnitten daher eine besondere Bedeutung zu.

Die beiden Autoren arbeiten das Thema daher von der rechtlichen und fachlichen Seite auf. Dies ist insofern zu begrüßen, da dies Beteiligten an derartigen Verfahren einen profunden rechtlichen als auch aussagepsychologischen Einblick gibt.

Das Buch ist sehr verständlich geschrieben und wird beiden Fachansprüchen gerecht. So ist der rechtliche Teil besonderes transparent abgehalten und bietet dennoch einen tiefen Einblick in die rechtliche Problematik. Im aussagepsychologischen Teil wird die besondere Tragweite einer professionellen Befragung ersichtlich.

So werden verschiedene Zeugengruppen mit ihren Besonderheiten ausführlich dargestellt. Stets besteht ein praktischer Bezug zu weiterführenden Verfahrensschritten und Befundlagen wie etwa der Generierung von aussagepsychologischen Gutachten. Hervorzuheben ist ebenso, dass das Buch auch Verfahrensfehler und fachliche Verfehlungen aufzeigt (etwa die Befragung zur Sache seitens eine Sachverständigen schon bei der Erhebung der Aussagetüchtigkeit). Sachverständigengutachten werden sich zunehmend etwa zudem mit den Fragen der Suggestion und der Verschweige- und Aussagebereitschaft auseinandersetzen müssen, um gültig sein zu können.

Das Buch wird sich sicherlich zu einem neuen Standard, insbesondere für die österreichische Rechtssituation, entwickeln, da derartige Fachbücher zu diesem Thema nicht vorgelegen sind. Den beiden Autoren ist hier ein besonders guter Schritt gelungen ein so wichtiges Thema so umfassend darstellen zu können.

 
Von: Dr.Ventura 2019-05-05 09:45:38

Meisterwerk

 
Von: Dr. Kranz 2019-04-29 11:03:06

Sehr empfehlenswertes Fachbuch

Klaus Schwaighofer Prof für Strafrecht und Salvatore Giacomuzzi Prof für forensische Psychologie sind zwei Koryphäen auf ihrem Gebiet. Die Verbindung schafft eine längst fällige Darstellung dieser komplexen Materie.

 
Von: Karin Hüttemann 2019-04-29 08:24:05

Sehr gut

Unverzichtbare Fachliteratur auf höchstem Niveau.

 
Von: Mrs. EuhusB 2019-04-28 21:26:52

What an amazing book!

Das Buch stellt eine bemerkenswerte Verbindung zwischen Recht und Rechtspraxis dar. Es wird einen neuen Maßstab und eine notwendige Orientierung auf dem Gebiet der kontradiktorischen Vernehmung und der Aussagepsychologie in Österreich schaffen !!!
Die langjährige Praxis der beiden Autoren macht das Buch zu einer unverzichtbaren Referenzquelle.

 
Von: Arthofer 2019-04-28 18:34:05

Eine Pionierarbeit & ein Meisterwerk

Das Buch schließt eine Lücke da bis dato keine Literatur zu diesem Thema in Österreich besteht, welches gleichsam die juristische Perspektive und die Erkenntnisse der Aussage in der Psychologie vereint!

 
Von: Arthofer 2019-04-28 18:32:57

Eine Pionierarbeit & ein Meisterwerk

Das Buch schließt eine Lücke da bis dato keine Literatur zu diesem Thema in Österreich besteht, welches gleichsam die juristische Perspektive und die Erkenntnisse der Aussage in der Psychologie vereint!

10/10 Sterne Bewertung

 
 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Ähnliche Artikel

Gabriel/Höcher/Höpfel/Lehner/Mahler/Scharmüller/Singer
Prüfungstrainer Strafrecht AT I und BT