Verlag Österreich

Neu

Strafverteidigung versus 4. Macht

18. Österreichischer StrafverteidigerInnentag, Wien 29./30. April 2022
Sammlung
  • 154 Seiten, eBook
  • ISBN 978-3-7083-4086-9 (Print)
  • Erscheinungsdatum: 28. Juli 2022

64,00 €

inkl MwSt
zzgl Versandkosten
Auf Lager. Versanddauer 3–6 Werktage.

Bezugsvariante

Die Beiträge des 18. StrafverteidigerInnentages 2022 in Wien
Das Generalthema der Tagung lautete: „Strafverteidigung versus 4. Macht“. Unweigerlich kam auch die Rolle von Social Media als „Quasi 5. Macht“ immer wieder zur Sprache.
Strafverteidigung und Medien sind nicht nur ein „zweischneidiges Schwert“. Das Verhältnis dieser republikanischen Institutionen zu-, mit- und gegeneinander spiegelt die teilweise tiefliegenden Konfliktfelder auch anschaulich wider. Für spannende Reden und Gegenreden war einerseits durch das Generalthema und andererseits insbesondere durch den Kreis der Mitwirkenden vorgesorgt.
Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes sind jeweils als JournalistInnen, StaatsanwältInnen, RichterInnen, MinisterialbeamtInnen oder RechtsanwältInnen beruflich so nahe an den Themen und Problemen dran, dass die Beiträge diesmal in ganz besonderem Ausmaß auch die jeweils persönlichen Meinungen und Positionierungen zum Ausdruck bringen.

Herausgeber: Richard Soyer

Mit Beiträgen von Manfred Ainedter, Nina Bussek, Renate Graber, Florian Klenk, Christian Manquet, Michael Nikbakhsh, Verena Nowotny, Richard Soyer, Norbert Wess, Maria Windhager, Phillip Wolm, Bernd Ziska.