Vorschau
Lahner/​Schennach (Hrsg)

Zwischen Teilhabe, Revolte und Marginalisierung? Die Stände der österreichischen Länder in der Neuzeit (1500–1848/49)

Beiträge zur Tagung an der Universität Innsbruck am 18. und 19. Juni 2021
Sammlung
  • 266 Seiten, gebunden
  • ISBN 978-3-7046-9056-2 (Print)
  • Erscheinungsdatum: 31. Dezember 2022

59,00 €

inkl MwSt
zzgl Versandkosten
Noch nicht erschienen. Vorbestellung möglich.

Bezugsvariante

Der vorliegende Sammelband vereinigt die Beiträge einer im Juni 2021 an der Universität Innsbruck abgehaltenen Tagung zu den Ständen der österreichischen Länder. Der zeitliche Fokus liegt auf der gesamten Neuzeit, beginnend mit dem Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit um 1500 bis zur Revolution 1848/49, wobei die Themenstellungen zahlreiche Aspekte der Ständeforschung abdecken wie u. a. deren Bedeutung in Umbruchssituationen und im Zusammenhang mit dem habsburgischen Militärwesen, Selbst- und Fremdwahrnehmungen der Stände, ihr Verhältnis zum Recht und ihre Relevanz für die Rechtsentwicklung sowie gesellschaftlich-didaktische Potenziale der einschlägigen Forschungen für die Gegenwart.

Dr. Martin P. Schennach MAS
Professor am Institut für Römisches Recht und Rechtsgeschichte der
Universität Innsbruck

Dr. Julian Lahner
Gymnasiallehrer und freiberuflicher Historiker in Naturns/Innsbruck