Verlag Österreich

Zeitschrift für Abgaben-, Finanz- und Steuerrecht

Heft 3, Juni 2019, Band 17

Endfellner, Clemens

Zwingend erforderliche Rechnungsberichtigung

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Eine deutsche Friseurin bestellt Waren bei einem österreichischen Unternehmen. Da sie in der Anfangsphase noch keine deutsche UID-Nummer hat, rechnet das Unternehmen mit 20% Umsatzsteuer ab. Diese ausgewiesene Umsatzsteuer ist nicht im Vorsteuererstattungsverfahren refundierbar. Vielmehr ist eine Rechnungsberichtigung erforderlich, sobald die UID-Nummer vergeben wurde. Es liegen eine steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung sowie ein innergemeinschaftlicher Erwerb vor.

  • Endfellner, Clemens
  • Steuerrecht
  • Art 7 Abs 1 UStG
  • AFS 2019, 102
  • BFG 23.1.2019, RV/2100024/2019

Weitere Artikel aus diesem Heft

AFS
Überraschungsverbot im Abgabenverfahren
Band 17, Ausgabe 3, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Rechtsschutz bei fehlenden Bescheidbestandteilen
Band 17, Ausgabe 3, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Betriebsstätten bei Segelbooten (EAS 3413)
Band 17, Ausgabe 3, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Gesamtübersicht veröffentlichter BFG-Erkenntnisse
Band 17, Ausgabe 3, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Zwingend erforderliche Rechnungsberichtigung
Band 17, Ausgabe 3, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Fahrtkosten bei doppelter Haushaltsführung – Fahrgemeinschaft
Band 17, Ausgabe 3, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Ausländische Pensionen – Progressionsvorbehalt
Band 17, Ausgabe 3, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Anhängige Amtsrevisionen
Band 17, Ausgabe 3, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €