Verlag Österreich

Journal für Rechtspolitik

Heft 2, Juli 2016, Band 24

Dangschat, Jens S.

Armut im Wohlstand – ein Widerspruch oder doch ein kausaler Zusammenhang?

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JRPBand 24
  • Abhandlung, 3613 Wörter
  • Seiten 71-77

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Armut ist das Ergebnis gesellschaftlicher Prozesse. Das bedeutet, dass Umfang, Form und soziale Selektivität von Armut das Ergebnis von bestehenden gesellschaftlichen Strukturen, Institutionen, Wertvorstellungen und Interessen sind, die immer einen Orts- und Zeitbezug aufweisen. Das gilt nicht nur für die Definition der Menschen, die statistisch als „arm“ bezeichnet werden, sondern auch wie der Wohlfahrtsstaat die Risiken des Arbeitsmarktes, gesundheitlicher Einschränkungen, bestimmter Haushaltsformen oder gar unterschiedliche Herkunftsländer abfedert. In Österreich sind die statistischen Werte von Armut schwach ansteigend, allerdings mit großen Schwankungen zwischen den Regionen und sozialen Gruppen. Hinsichtlich der regionalen Unterschiede lassen sich zwei Bündel von Ursachen ausmachen. Im regionalen Maßstab sind es die unterschiedliche Wirtschaftskraft, die Dynamik der Arbeitsmärkte und die schwindende Interventionskraft „armer“ Gemeinden, im stadtregionalen Kontext sorgt vor allem der Wohnungsmarkt für Konzentrationen von Armutsbevölkerung in bestimmten Grätzeln. Innerhalb Österreichs ist die Armut am höchsten in Wien – obwohl oder weil der Arbeitsmarkt dort am modernsten ist. Gerade Wirtschaftswachstum ist unter den aktuellen Präferenzen der Regulation der Treiber polarisierender Entwicklung, welche eine gleichzeitige Zunahme von Wohlstand und Armut zur Folge hat. Also doch: Armut durch Wohlstand in dem Sinne, dass die Orientierung an (globaler) Wettbewerbsfähigkeit dazu führt, dass Arbeitsplätze für niedrige Qualifikationen wegfallen und im modernen Dienstleistungssektor der Anteil prekär Beschäftigter zunimmt.

  • Dangschat, Jens S.
  • JRP 2016, 71
  • Armut, städtische
  • Ursachen von Armut
  • Armut, Armutsdefinition
  • Segregation, residenzielle
  • Rechtstheorie, -geschichte

Weitere Artikel aus diesem Heft

JRP
Geleitwort
Band 24, Ausgabe 2, Juli 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JRP
Armut und Demokratie
Band 24, Ausgabe 2, Juli 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Armut und Gleichheit
Band 24, Ausgabe 2, Juli 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JRP
Zugang zum Recht: Das Verwaltungsgerichtsverfahren
Band 24, Ausgabe 2, Juli 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Geleitwort
Band 24, Ausgabe 2, Juli 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Geleitwort
Band 24, Ausgabe 2, Juli 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Das Kumulationsprinzip in der Praxis
Band 24, Ausgabe 2, Juli 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Dokumentation Europa
Band 24, Ausgabe 2, Juli 2016
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Dokumentation Österreich
Band 24, Ausgabe 2, Juli 2016
eJournal-Artikel

30,00 €