Neu

Österreichische Zeitschrift für Kartellrecht

Heft 5, November 2022, Band 15

Kornbeck, Jacob

Drei EuGH-Testfälle im 40. Jubiläumsjahr des EG/EU-Sportkartellrechts – Teil 3

eJournal-Artikel

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Im Jahr 2022 ist es 40 Jahre her, dass zum ersten Mal ein kartellrechtlich relevanter Streit aus dem Sport die europäische Ebene erreichte, wenn auch ohne dort förmlich entschieden zu werden. In „Meca Medina“ entschied der EuGH 2006 erstmalig eine sportbezogene Sache aufgrund kartellrechtlicher Normen, nachdem bereits in den 1990er Jahren einige Kommissionsbeschlüsse ergangen und die einvernehmliche Beilegung mehrerer mit der Fédération Internationale Automobile (FIA) verbundenen Verfahren 2001 Aufsehen erregt hatte. Seit 2008 mehren sich die Fälle, in denen nationale Kartellbehörden über Zulassungsbeschränkungen durch Satzungen und Reglements internationaler und nationaler Sportverbände zu entscheiden hatten, und 2017 ist in der Sache „International Skating Union“ (ISU) ein hochprofilierter Kommissionsbeschluss ergangen, der ebenfalls derartige Klausel zur territorialen Exklusivität zum Gegenstand hatte. Die seit ca 17 Jahren schwelende Dynamik wird sich 2022–23 anhand drei EuGH-Testfälle vermutlich weiter zuspitzen, wenn in den Rechtssachen „International Skating Union“ (C-124/21 P) (Rechtsmittel gegen EuG-Urteil in Rs T-93/18), „European Superleague“ (C-333/21)‚ Vorlagefrage des Handelsgerichts Madrid Nr. 17) bzw „Royal Antwerp FC“ (C-680/21) (Vorlagefrage des Frankofonen Gerichts Erster Instanz Brüssel) Urteile gefällt werden – Sach- und Meinungsstand ist der 1. Mai 2022. Vorliegend werden die wichtigsten Streitfragen zusammengefasst, um darzulegen, wie sich die drei aktuellen Rechtsstreite in die 40jährige Geschichte des EG/EUSportkartellrechts einfügen.

  • Kornbeck, Jacob
  • § 70 FIFA-Statuten
  • „besondere Merkmale des Sports“ (Art 165 AEUV)
  • Art 63 AEUV
  • § 73 FIFA-Statuten
  • Art 267 AEUV
  • § 71 FIFA-Statuten
  • Art 49 AEUV
  • Kartell- und Wettbewerbsrecht
  • Art 24-26 VO 1/2003
  • Art 49 UEFA-Statuten
  • Art 709-11 ZPO (Spanien) (Ley de enjuiciamiento civil)
  • Art 56 AEUV
  • Art 23 Verfassung (Belgien)
  • Kartellrecht
  • Art 22 FIFA-Statuten
  • Erklärung vom 21. April 2005, UEFA-Kongress Tallinn
  • § 3Art 1717 Abs b) ii) belgischen Gerichtsgesetzbuches (Code judiciaire belge) (CDJ)
  • § 68 FIFA-Statuten
  • Art 721 ZPO (Spanien) (Ley de enjuiciamiento civil)
  • Wettbewerbspolitik
  • § 72 FIFA-Statuten
  • Art 165 AEUV
  • OEZK 2022, 194
  • Art 51 UEFA-Statuten
  • territoriale Exklusivität
  • Zulassung zu Wettbewerben
  • Art 14 EMRK
  • Art 101 AEUV
  • Art 296 Abs 2 AEUV
  • Art 102 AEUV
  • Genehmigungsvorbehalt
  • Art 738 ZPO (Spanien) (Ley de enjuiciamiento civil)
  • Art 6 FIFA-Reglement internationale Spiele (FIFA Regulation Governing International Matches)
  • Art 67 FIFA-Statuten
  • Art 45 AEUV
  • Art 105 EuGH-VerfO (Verfahrensordnung des Gerichtshofs)

Weitere Artikel aus diesem Heft

30,00 €

30,00 €

Neu
OEZK
Drei EuGH-Testfälle im 40. Jubiläumsjahr des EG/EU-Sportkartellrechts – Teil 3
Band 15, Ausgabe 5, November 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

Neu
OEZK
Rechtsprechungsübersicht
Band 15, Ausgabe 5, November 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

Neu
OEZK
Der Verweisungsantrag gemäß Art 22 Abs 1 FKVO und die Entscheidung des EuG zu T-227/21
Band 15, Ausgabe 5, November 2022
eJournal-Artikel

30,00 €