Verlag Österreich

perspektive mediation

Heft 3, September 2009, Band 6

Steffgen, Georges

Ärgerreaktionen in der Mediation

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • PMBand 6
  • Schwerpunkt: Emotionen, 2168 Wörter
  • Seiten 141-146

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Im Kontext eines Mediationsprozesses sind häufig emotionale Reaktionen der Beteiligten festzustellen. Insbesondere Ärgerreaktionen können auftreten und sich sowohl destruktiv als auch konstruktiv auf die Konfliktbearbeitung auswirken. Aufbauend auf einer Analyse der Funktionalität und Intentionalität des Ärgers kann eine selbst- oder fremdgerichtete Ärgerregulation indiziert sein. Konkrete Möglichkeiten der Ärgerregulation werden hierzu aufgezeigt.

  • Steffgen, Georges
  • PM 2009, 141
  • Zivilverfahrensrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Mediation Nachsorge Deponie Bärengraben
Band 6, Ausgabe 3, September 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Emotionen in der Mediation:
Band 6, Ausgabe 3, September 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Emotionen gestalten
Band 6, Ausgabe 3, September 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Mobbinginterventionen -
Band 6, Ausgabe 3, September 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Ärgerreaktionen in der Mediation
Band 6, Ausgabe 3, September 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Belastende Gefühle von Kindern in Partnerschaftskrisen der Eltern
Band 6, Ausgabe 3, September 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Emotionsbearbeitung und emotionale Intelligenz in der Mediation
Band 6, Ausgabe 3, September 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Welche Rolle spielen Gefühle?
Band 6, Ausgabe 3, September 2009
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Die Lösung kommt immer, aber es braucht Zeit
Band 6, Ausgabe 3, September 2009
eJournal-Artikel

4,80 €