Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 7, Oktober 2015, Band 2015

Pinetz, Erik/​Spies, Karoline

Auswirkungen des Urteils Kommission/Vereinigtes Königreich („Marks & Spencer II“) auf die österreichische Gruppenbesteuerung

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 2015
  • Angrenzendes Steuerrecht, 4543 Wörter
  • Seiten 347-353

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der EuGH hat im Urteil Kommission/Vereinigtes Königreich (C-172/13) einen neuen Puzzlestein zur Rechtsprechung zur grenzüberschreitenden Verlustverwertung im EU-Binnenmarkt hinzugefügt. Im Beitrag in GES 6/2015 wurde das Urteil und seine Bedeutung für den Begriff der „finalen Verluste“ kritisch beleuchtet. Der vorliegende Beitrag wirft nun einen genaueren Blick auf die potentiellen Auswirkungen des Urteils auf das österreichische Gruppenbesteuerungssystem.

  • Pinetz, Erik
  • Spies, Karoline
  • Niederlassungsfreiheit
  • GES 2015, 347
  • Gruppenbesteuerung.
  • Gesellschaftsrecht
  • § 9 Abs 6 KStG
  • Verluste

Weitere Artikel aus diesem Heft

9,80 €

9,80 €

GES
Pflichten und Haftung eines Strohmann-Geschäftsführers
Band 2015, Ausgabe 7, Oktober 2015
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Zwangsstrafverfahren zur Änderung einer bereits ursprünglich unzulässigen Firma
Band 2015, Ausgabe 7, Oktober 2015
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Umwandlung einer AG in eine GmbH (Formwechselnde Umwandlung)
Band 2015, Ausgabe 7, Oktober 2015
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
§ 23a EStG: Verlustverwertungsbeschränkung für kapitalistische Mitunternehmer
Band 2015, Ausgabe 7, Oktober 2015
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Aktuell
Band 2015, Ausgabe 7, Oktober 2015
eJournal-Artikel

9,80 €