perspektive mediation

Heft 1, März 2014, Band 11

Schaerz, Patrick

Kommunikation im Collaborative Law und Practice

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • PM Band 11
  • Schwerpunkt: Collaborative Law & Practice, 2474 Wörter
  • Seiten 28-32

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Dieser Beitrag soll einen Einblick in die grundlegenden Möglichkeiten und Wirkungen der Kommunikation im Allgemeinen und in Bezug auf deren Funktion im Rahmen eines strittigen Einigungsprozesses des Collaborative Law und Practice (CLP) ermöglichen. In diesem Rahmen werden auch Gemeinsamkeiten und Unterschiede zur Mediation aufgezeigt.

  • Schaerz, Patrick
  • PM 2014, 28
  • Zivilverfahrensrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Der Paradigmenwechsel im CLP: Ein unendlicher Prozess
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Vom Mehrwert einer interdisziplinären Teamarbeit
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Neutrale Professionelle im Collaborative-Team
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Kommunikation im Collaborative Law und Practice
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Wo wollen wir denn hin?
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Fürsorgliche Beziehungen und Autonomie
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Collaborative Law & Practice
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
„Zertifizierter Mediator“
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Nach den Regeln der Kunst
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
„Quo vadis, Mediation“ in good old Europe?
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Neues zum Lesen – kurz vorgestellt
Band 11, Ausgabe 1, März 2014
eJournal-Artikel

4,80 €