Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 4, Juni 2019, Band 18

Schwarz, Wolfgang

Ansprüche aufgrund der Fortbestandsfiktion bei einer Verschmelzung

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Ansprüche zwischen den beteiligten Gesellschaften und gegen den Vorstand gehen nach den §§ 227 bis 229 AktG nicht unter, wenn sie erst durch die Verschmelzung entstanden sind. Auch nach über 80 Jahren des Bestehens sind diese Bestimmungen wenig erforscht. Der vorliegende Aufsatz soll einen Beitrag zur weiteren Diskussion und Auslegung der Normen bilden.

  • Schwarz, Wolfgang
  • Fortbestandsfiktion
  • Ansprüche bei der Verschmelzung
  • § 227 AktG
  • Gesellschaftsrecht
  • § 228 AktG
  • GES 2019, 171

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Ansprüche aufgrund der Fortbestandsfiktion bei einer Verschmelzung
Band 18, Ausgabe 4, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Die Einflussnahme auf die Geschäftsführung
Band 18, Ausgabe 4, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Cash Pooling und Einlagenrückgewähr
Band 18, Ausgabe 4, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Herstellbefreiung als höchstpersönliche Begünstigung?
Band 18, Ausgabe 4, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Umfang der Bonitätsprüfung bei Entnahmen vom Verrechnungskonto
Band 18, Ausgabe 4, Juni 2019
eJournal-Artikel

9,80 €