Verlag Österreich

wohnrechtliche blätter

Heft 3, April 2022, Band 35

Trojer, David

Auslegung von WE-Verträgen und Fälligkeit von Beitragsnachforderungen

eJournal-Artikel

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der WE-Vertrag und Vereinbarungen über einen abweichenden Aufteilungsschlüssel nach § 32 Abs 2 WEG 2002, die der Schriftform bedürfen, sind nach dem Wortlaut zu interpretieren.

Nachforderungen der Eigentümergemeinschaft auf Beitragszahlungen werden erst nach einer ordnungsgemäßen Rechnungslegung fällig. Von dieser Regelung ausgenommen sind nur die den Wohnungseigentümern vorgeschriebenen Vorauszahlungen, die der Fälligkeitsregelung des § 32 Abs 9 WEG 2002 unterliegen.

  • Trojer, David
  • § 1 MRG
  • § 915 ABGB
  • § 914 ABGB
  • § 32 WEG
  • Miet- und Wohnrecht
  • OGH, 31.05.2021, 5 Ob 99/21a, Zurückweisung der außerordentlichen Revision
  • § 1090 ABGB
  • WOBL-Slg 2022/18
  • OLG Wien, 15 R 156/20a

Weitere Artikel aus diesem Heft

WOBL
Von der Unleidlichkeit
Band 35, Ausgabe 3, April 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
IWD – Kostenüberwälzungen auf den Mieter: Zulässigkeit und Grenzen
Band 35, Ausgabe 3, April 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Bestimmbarkeit des Bestandzinses bei Erweiterung des Mietrechtes
Band 35, Ausgabe 3, April 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Festlegung korrespondierender Abstimmungseinheiten durch das Gericht
Band 35, Ausgabe 3, April 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Auslegung von WE-Verträgen und Fälligkeit von Beitragsnachforderungen
Band 35, Ausgabe 3, April 2022
eJournal-Artikel

30,00 €