Verlag Österreich

Zeitschrift für Abgaben-, Finanz- und Steuerrecht

Heft 2, April 2017, Band 2017

Fuchs, Hubert W.

Europarechts- sowie Verfassungskonformität des gespaltenen KESt-Steuersatz (25% bzw 27,5%)?

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • AFSBand 2017
  • Bundesfinanzgericht, 1131 Wörter
  • Seiten 64-66

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Den zwei unterschiedlichen Steuersätzen (25% bzw 27,5%) liegen verschiedene Kapitalerträge und damit auch unterschiedliche, nicht vergleichbare Sachverhalte zu Grunde (Zinsen aus Sparbüchern und Girokonten; ausgeschüttete Gewinnanteile bzw Dividenden auf Grund einer Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft). An ungleiche Sachverhalte werden sohin zu Recht ungleiche Rechtsfolgen geknüpft. Das Finanzgericht hegt daher im Hinblick auf den strittigen, verfassungsrechtlich in § 1 Abs 4 EndbesteuerungsG abgesicherten, gespaltenen KESt-Steuersatz keine gleichheitsrechtlichen Bedenken. Revision zulässig.

  • Fuchs, Hubert W.
  • BFG, 28.02.2017, RV/1100714/2016
  • § 27a Abs 1 EStG
  • § 1 Abs 4 Endbesteuerungsgesetz
  • Steuerrecht
  • Art 7 B-VG
  • AFS 2017, 64
  • § 124b Z 281 EStG
  • Art 144 Abs 1 B-VG

Weitere Artikel aus diesem Heft

AFS
Verwaltungsökonomie in der BAO
Band 2017, Ausgabe 2, April 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
BFG-Kompakt
Band 2017, Ausgabe 2, April 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Begräbniskosten: Gesamtrahmen statt Aufteilung auf Grabmal und Bestattung
Band 2017, Ausgabe 2, April 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

AFS
Gebührenpflichtige Abtretung anderer Rechte
Band 2017, Ausgabe 2, April 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

9,80 €

AFS
BFG-Erkenntnisse „kurz & bündig“
Band 2017, Ausgabe 2, April 2017
eJournal-Artikel

9,80 €