Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 7, Oktober 2018, Band 17

Kein eigener Schadenersatzanspruch eines Gesellschafters bei Schädigung der Gesellschaft durch Dritte

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 17
  • Judikatur, 383 Wörter
  • Seiten 339-339

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Wird eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung durch einen Dritten geschädigt, ist der Gesellschafter, dessen Geschäftsanteil entwertet wird, mit diesem Nachteil (nur) als mittelbar Geschädigter anzusehen.

Anspruch auf Schadenersatz hat nur die unmittelbar geschädigte Gesellschaft selbst.

  • OGH, 29.08.2018, 1 Ob 81/18w
  • GES 2018, 339
  • Trennungsprinzip
  • § 1295 ABGB
  • Gesellschafter
  • Gesellschaftsrecht
  • § 61 GmbHG
  • Schadenersatz

Weitere Artikel aus diesem Heft

9,80 €

GES
BStFG 2015 - Ziele sowie erste Erfahrungen
Band 17, Ausgabe 7, Oktober 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Anstellungsverhältnis des Vorstandsmitglieds einer Aktiengesellschaft
Band 17, Ausgabe 7, Oktober 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Stillschweigende Gründung einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts
Band 17, Ausgabe 7, Oktober 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Neue Meldepflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen
Band 17, Ausgabe 7, Oktober 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
BFG zur Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln
Band 17, Ausgabe 7, Oktober 2018
eJournal-Artikel

9,80 €