Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 6, September 2019, Band 18

Keine Kreditschädigung durch rechtskonforme Ausübung des Auskunftsrechts eines Aktionärs

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Äußerungen eines Aktionärs, die einen Dritten an Ehre und Ruf schädigen, sind jedenfalls dann gerechtfertigt, wenn

dies durch Fragen und Vorhalte des Aktionärs in der Hauptversammlung in Ausübung seines Auskunftsrechts geschieht und

zur sachgemäßen Beurteilung eines Tagesordnungspunktes erforderlich ist und

der Dritte eine entsprechende Verdachtslage geschaffen hat.

  • Kreditschädigung
  • § 118 Abs 1 AktG
  • Auskunftsrecht
  • Aktionär
  • § 1330 ABGB
  • Gesellschaftsrecht
  • GES 2019, 302
  • OGH, 24.07.2019, 6 Ob 34/19x

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Der Konkurrent als Gesellschafter – Kartellrecht und Stimmverbot
Band 18, Ausgabe 6, September 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

9,80 €

GES
Streitige Liquidation einer GesbR nach Rechtslage vor GesbR-Reform
Band 18, Ausgabe 6, September 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Gesellschafterwechsel auf der Grundlage eines Vermächtnisses (Legats)
Band 18, Ausgabe 6, September 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Steuerliche Grenzen der Rechtsformwahl
Band 18, Ausgabe 6, September 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
EuGH erneut zu finalen Auslandsverlusten
Band 18, Ausgabe 6, September 2019
eJournal-Artikel

9,80 €