Verlag Österreich

Neu

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 6, November 2021, Band 20

Fantur, Lukas

OLG München zu Brexit: Britische Limiteds mit Verwaltungssitz in Deutschland verlieren Rechtsfähigkeit – Gesellschafter haften persönlich

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Seit dem Vollzug des Austritts des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union gemäß Art. 50 EUV durch Ablauf der Übergangsfrist am 31.12.2020 ist eine britische Limited, die ihren tatsächlichen Verwaltungssitz in Deutschland hat, nach der sogenannten milden Form der Sitztheorie je nach tatsächlicher Ausgestaltung als GbR, OHG oder – bei nur einer Gesellschafterin – als einzelkaufmännisches Unternehmen zu behandeln – mit der Konsequenz der vollen persönlichen Haftung.

  • Fantur, Lukas
  • Art 54 AEUV
  • Gründungstheorie
  • Art 49 AEUV
  • Rechtsfähigkeit
  • GES 2021, 301
  • Gesellschaftsrecht
  • Brexit
  • Anhang SERVIN-1 Nr. 10 zum Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der Europäischen Union und dem Vereinigten Königreich vom 24.12.2020
  • OLG München, 05.08.2021, 29 U 2411/21, Kart – Brexit means Brexit
  • Art 50 AEUV
  • Limited

Weitere Artikel aus diesem Heft

9,80 €

Neu
GES
Die Voraussetzungen der faktischen Geschäftsführung
Band 20, Ausgabe 6, November 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

Neu
GES
(Konkursverschleppungs-)Haftung des faktischen Geschäftsführers
Band 20, Ausgabe 6, November 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

Neu
GES
Internes Kontrollsystem (IKS): Anforderungen und Geschäftsführerhaftung
Band 20, Ausgabe 6, November 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

Neu
GES
Antrag auf Löschung eines zurückgetretenen Vorstandsmitgliedes einer Privatstiftung
Band 20, Ausgabe 6, November 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

Neu
GES
Globale Steuerreform ante portas
Band 20, Ausgabe 6, November 2021
eJournal-Artikel

9,80 €

Neu
GES
Schadenersatzzahlung des Arbeitnehmers steuerlich absetzbar
Band 20, Ausgabe 6, November 2021
eJournal-Artikel

9,80 €