Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 3, Mai 2017, Band 2017

Schuldenregulierungsverfahren über Geschäftsführer ohne Einfluss auf Offenlegungspflicht bei GmbH

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 2017
  • Judikatur, 591 Wörter
  • Seiten 151-152

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Eröffnung eines Schuldenregulierungsverfahrens über das Vermögen des Geschäftsführers einer GmbH berührt dessen Vertretungs- und Geschäftsführungsbefugnis nicht.

Es treffen ihn daher weiterhin die Buchführungs- und Bilanzierungspflichten und er kann weiterhin durch Zwangsstrafenverfügungen zur Vorlage des Jahresabschlusses der Gesellschaft verhalten werden.

  • GES 2017, 151
  • § 277 UGB
  • Geschäftsführer
  • § 283 UGB
  • GmbH
  • Offenlegungspflicht
  • Gesellschaftsrecht
  • Schuldenregulierungsverfahren
  • OGH, 27.02.2017, 6 Ob 20/17k
  • Insolvenz

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Prozessuales zur gerichtlichen Abberufung von GmbH-Geschäftsführern
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

9,80 €

GES
Handelndenhaftung bei der Vorstiftung
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Prokuraerteilung bei einer GmbH & Co KG
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Zur Reihenfolge der steuerlichen Verlustverwertung
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Kein Verlustübergang bei Hereinverschmelzung
Band 2017, Ausgabe 3, Mai 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €