Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 6, September 2017, Band 2017

Übertragung aller Anteile an einer Kommanditgesellschaft auf eine GmbH - Voraussetzungen und Rechtsfolgen

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 2017
  • Judikatur, 970 Wörter
  • Seiten 307-308

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Durch die gleichzeitige Übertragung aller Gesellschaftsanteile an einer Kommanditgesellschaft auf eine GmbH wird die GmbH Gesamtrechtsnachfolgerin der KG.

Wird dabei allerdings gegen das Verbot der Einlagenrückgewähr verstoßen, ist der Vorgang nichtig. Es kommt diesfalls zu keinem Rechtserwerb.

Dies ist der Fall, wenn die Gesellschaftsanteile der KG auf eine GmbH übertragen werden, deren Gesellschafter Komplementär der KG ist und die KG selbst oder auch nur der Komplementär-Anteil keinen positiven Verkehrswert aufweisen.

  • § 879 ABGB
  • OGH, 07.07.2017, 6 Ob 166/16d
  • § 142 UGB
  • GES 2017, 307
  • § 82 GmbHG
  • Gesellschaftsrecht
  • Einlagenrückgewähr
  • Vermögensübernahme
  • Gesamtrechtsnachfolge

Weitere Artikel aus diesem Heft

9,80 €

9,80 €

9,80 €

GES
Kündigung der Kommanditgesellschaft durch einen Komplementär
Band 2017, Ausgabe 6, September 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Konkludente Gründung einer GesBR
Band 2017, Ausgabe 6, September 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Errichtende Umwandlung kann als Vermögensübertragung in der Gruppe qualifizieren
Band 2017, Ausgabe 6, September 2017
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Ertragsteuerliche Behandlung des Erwerbs eigener Aktien ohne Einziehung
Band 2017, Ausgabe 6, September 2017
eJournal-Artikel

9,80 €