Verlag Österreich

perspektive mediation

Heft 1, März 2011, Band 8

Mattl, Christine

Gewaltfreiheit hat nichts mit Passivität zu tun

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • PMBand 8
  • Interview / Dialog, 2053 Wörter
  • Seiten 48-50

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Dr. Hildegard Goss-Mayr begann als 23-jährige für den Internationalen Versöhnungsbund (IVB, International Fellowship of Reconciliation – IFOR) an der Ost-West Verständigung zu arbeiten. Später wirkte sie an der Friedenslobbyarbeit beim II. Vatikanischen Konzil in Rom, an der Förderung lateinamerikanischer Initiativen gewaltfreier Veränderung, der Schulung für den friedlichen Befreiungskampf auf den Philippinen und der Begleitung von Menschenrechts- und Gewaltfreiheitsgruppen auf Madagaskar und im frankophonen Afrika mit. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, Ehrenpräsidentin des Internationalen Versöhnungsbundes, wurde dreimal für den Friedensnobelpreis nominiert und lebt in Wien.

  • Mattl, Christine
  • PM 2011, 48
  • Zivilverfahrensrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Betrugsverdacht – Mediation hilft
Band 8, Ausgabe 1, März 2011
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Modelle der Mediation: Vielfalt bedeutet nicht Beliebigkeit.
Band 8, Ausgabe 1, März 2011
eJournal-Artikel

4,80 €

4,80 €

PM
Mediation und Prozessethik Das „Klagenfurter Modell“
Band 8, Ausgabe 1, März 2011
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
„Please Mind the Gap“
Band 8, Ausgabe 1, März 2011
eJournal-Artikel

4,80 €

4,80 €

PM
Das Bayrische Schlichtungsgesetz
Band 8, Ausgabe 1, März 2011
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Transaktionsanalytisches Konflikt-Coaching mit einer Konfliktpartei
Band 8, Ausgabe 1, März 2011
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Mediation in Change-Projekten
Band 8, Ausgabe 1, März 2011
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Gewaltfreiheit hat nichts mit Passivität zu tun
Band 8, Ausgabe 1, März 2011
eJournal-Artikel

4,80 €