Verlag Österreich

Zeitschrift für Steuerstrafrecht und Steuerverfahren

Heft 1, März 2020, Band 2

Leopold, Erich/​Rzeszut, Robert/​Voegerl, Eva-​Maria

Missbräuchliche Gestaltungen im österreichischen Steuerrecht und finanzstrafrechtliche Risiken

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die erstmalige gesetzliche Definition von „Missbrauch“ im österreichischen Steuerrecht in § 22 Abs 2 BAO in Folge des JStG 2018 führt in der Praxis in vielen Fällen – insb aufgrund von Unterschieden im Wortlaut der Bestimmung zur bisherigen Missbrauchs-Judikatur – zu Unsicherheiten. Dieser Artikel zeigt allgemeine Tendenzen für das Vorliegen von missbrauchsverdächtigen Gestaltungen anhand der bisherigen österreichischen Missbrauchsjudikatur auf, um Sachverhalte im Hinblick auf ihre Missbrauchsrisiken im Lichte des neuen Tatbestands besser abzuschätzen. Denn aufgrund jüngerer VfGH-Judikatur wird Missbrauch im Abgabenrecht besondere finanzstrafrechtliche Bedeutung erhalten, zumal missbrauchsanfällige Gestaltungen nach Ansicht des VfGH offenlegungspflichtig sind, um finanzstrafrechtliche Konsequenzen zu vermeiden.

  • Voegerl, Eva-Maria
  • Rzeszut, Robert
  • Leopold, Erich
  • Missbrauch im Abgabenrecht
  • ZSS 2020, 5
  • Offenlegungspflicht
  • § 22 BAO
  • § 44 UmgrStG

Weitere Artikel aus diesem Heft

ZSS
Kurz Informiert
Band 2, Ausgabe 1, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

ZSS
Vertretbare Rechtsansicht und Offenlegungspflicht
Band 2, Ausgabe 1, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

ZSS
DAC 6-Richtlinie: Meldepflichtige Gestaltungen gemäß § 4 ff EU-MPfG
Band 2, Ausgabe 1, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

ZSS
Unzulässige Vorlage einer Beschwerde ohne Beschwerdevorentscheidung
Band 2, Ausgabe 1, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

ZSS
Lehren aus einem erfolgreichen Anklageeinspruch
Band 2, Ausgabe 1, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

ZSS
§ 22 Abs 1 GmbHG – Pflicht zur Führung eines internen Kontrollsystems
Band 2, Ausgabe 1, März 2020
eJournal-Artikel

9,80 €