Verlag Österreich

perspektive mediation

Heft 2, Juni 2022, Band 19

Rottmann, Sigrun

Plädoyer für einen konfliktsensitiven Journalismus

eJournal-Artikel

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Über Streit und Konflikte zu berichten gehört zum Alltagsgeschäft vieler Journalist:innen. Medien werden zunehmend dafür kritisiert, mit einer emotionalisierten und zugespitzten Berichterstattung zur Radikalisierung des gesellschaftlichen Diskurses beizutragen. Die Autorin lehrt Konfliktsensitiven Journalismus und stellt vor, wie dieser Ansatz Journalist:innen bei einem bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Streit, Debatten und Konflikten unterstützen kann.

  • Rottmann, Sigrun
  • Medien
  • Sozialpsychologie
  • Friedensforschung
  • Konflikttheorie
  • Journalismus
  • PM 2022, 97
  • Kommunikationswissenschaften
  • Diskurs
  • Zivilverfahrensrecht
  • Framing
  • Friedensjournalismus
  • Demokratie
  • Soziale Netzwerke

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Krach, Krawall, Konflikt und Krisen
Band 19, Ausgabe 2, Juni 2022
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Wir sehen, weil wir gelernt haben zu sehen
Band 19, Ausgabe 2, Juni 2022
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Plädoyer für einen konfliktsensitiven Journalismus
Band 19, Ausgabe 2, Juni 2022
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Ausgrenzende Adjektive
Band 19, Ausgabe 2, Juni 2022
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Selbstkontrolle und Medienethik
Band 19, Ausgabe 2, Juni 2022
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Öffentliches Interesse an Mediationsverfahren
Band 19, Ausgabe 2, Juni 2022
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Mein Weg vom Kriegskind zum Pazifisten
Band 19, Ausgabe 2, Juni 2022
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Gedanken zum Krieg in der Ukraine
Band 19, Ausgabe 2, Juni 2022
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Präsenz und Online-Kontakt
Band 19, Ausgabe 2, Juni 2022
eJournal-Artikel

4,80 €