Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 7, Oktober 2016, Band 2016

Pinetz, Erik

Verschmelzung des Gruppenträgers auf eine gruppenfremde Gesellschaft führt zur Beendigung der Unternehmensgruppe!

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 2016
  • Angrenzendes Steuerrecht, 1081 Wörter
  • Seiten 374-375

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der Untergang des Gruppenträgers durch Verschmelzung (hier: mit einer gruppenfremden Gesellschaft) bedeutet dessen „Ausscheiden“ im Sinne des § 9 Abs 9 zweiter Teilstrich KStG. § 9 Abs 5 letzter Satz KStG ist auch für Gesamtrechtsnachfolgen innerhalb der Gruppe von normativer Bedeutung. Greift diese Vorschrift – wie im vorliegenden Fall – nicht ein, so beendet ein den Gruppenträger betreffender Vorgang dieser Art daher die Unternehmensgruppe.

  • Pinetz, Erik
  • GES 2016, 374
  • Verschmelzung
  • Gruppenbesteuerung
  • § 9 KStG
  • Gesellschaftsrecht
  • Beendigung
  • VwGH, 28.06.2016, 2013/13/0066
  • Gruppenträger
  • UFS, 25.04.2013, RV/0088-W/12

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Umwandlungsprobleme bei der GesbR
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Geschäftsführerhaftung trotz eingeholtem Rechtsgutachten
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Alineare Gewinnteilung bei der GmbH
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Beiziehung Dritter bei Ausübung der Kontrollrechte des Kommanditisten
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Effektive bare Kapitalerhöhung einer GmbH
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
BMF-Information zu § 23a EStG
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Fremdfinanzierte Einlagenrückzahlung bei Kapitalgesellschaften
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Aktuell
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €