Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 7, Oktober 2016, Band 2016

Zulässige Beteiligung an einer Rechtsanwaltsgesellschaft – Kein Gesellschafter-Ausschluss aus GmbH ohne gesellschaftsvertragliche Grundlage

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 2016
  • Judikatur, 917 Wörter
  • Seiten 352-354

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Eine Privatstiftung kann nur Gesellschafterin einer Rechtsanwaltsgesellschaft sein, wenn der Rechtsanwalt, dessen Angehörige unterstützt werden, gleichzeitig ebenfalls als Gesellschafter beteiligt ist. Ist dies nicht der Fall, kann eine Privatstiftung nicht Gesellschafter sein oder bleiben.

Der Ausschluss eines Gesellschafters ohne entsprechende gesellschaftsvertragliche Regelung ist nicht möglich. Das gilt auch dann, wenn durch eine allfällige Weigerung des betreffenden Gesellschafters freiwillig auszuscheiden, der Bestand der Gesellschaft selbst gefährdet wird.

  • GES 2016, 352
  • Rechtsanwalts-GmbH
  • Gesellschafter-Ausschluss
  • OGH, 10.06.2016, 20 Os 1/16x
  • Gesellschaftsrecht
  • Beteiligung
  • § 21c RAO

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Umwandlungsprobleme bei der GesbR
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Geschäftsführerhaftung trotz eingeholtem Rechtsgutachten
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Alineare Gewinnteilung bei der GmbH
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Beiziehung Dritter bei Ausübung der Kontrollrechte des Kommanditisten
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Effektive bare Kapitalerhöhung einer GmbH
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
BMF-Information zu § 23a EStG
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Fremdfinanzierte Einlagenrückzahlung bei Kapitalgesellschaften
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Aktuell
Band 2016, Ausgabe 7, Oktober 2016
eJournal-Artikel

9,80 €