Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 7, September 2014, Band 2014

Voraussetzungen für die Bestellung eines Nachtragsliquidators

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 2014
  • Judikatur, 253 Wörter
  • Seiten 345-345

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Handelt es sich beim nachträglich vorgekommenen Vermögen um eine Forderung, hat der Antragsteller darzutun, dass die Forderung werthaltig ist.

Möglicherweise vorliegende anspruchsvernichtende Umstände können der Bestellung eines Nachtragsliquidators entgegenstehen.

  • OGH, 15.05.2014, 6 Ob 61/14k
  • § 93 Abs 5 GmbHG
  • Gesellschaftsrecht
  • GES 2014, 345
  • Nachtragsliquidation.

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Grenzüberschreitende Sitzverlegung nach Österreich
Band 2014, Ausgabe 7, September 2014
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Voraussetzungen für die Bestellung eines Nachtragsliquidators
Band 2014, Ausgabe 7, September 2014
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Geldbeschaffungs- und Nebenkosten beim fremdfinanzierten Beteiligungserwerb
Band 2014, Ausgabe 7, September 2014
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Gruppenbesteuerung: Verlustzurechnung aus Staaten ohne Ertragsbesteuerung
Band 2014, Ausgabe 7, September 2014
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Aktuell
Band 2014, Ausgabe 7, September 2014
eJournal-Artikel

9,80 €