Verlag Österreich

perspektive mediation

Heft 4, Dezember 2015, Band 12

Kleve, Heiko

Das Tetralemma der Mediation

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • PMBand 12
  • Schwerpunkt: Systemisch denken in der Mediation, 3396 Wörter
  • Seiten 222-227

4,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

In diesem Beitrag werden einige systemische Kernelemente der Mediation herausgearbeitet. Dabei wird insbesondere das Modell des Tetralemmas fokussiert, das dem alten indischen Gerichtswesen entstammt, unsere abendländische Logik der Zweiwertigkeit (wahr/falsch, 1/0, schwarz/weiß, recht/unrecht etc.) sprengt sowie unser Denken bei Konflikten um dritte, vierte und sogar fünfte Werte erweitern kann.

  • Kleve, Heiko
  • Gegensatz
  • systemische Intervention
  • PM 2015, 222
  • Tetralemma
  • Zivilverfahrensrecht
  • Mediation

Weitere Artikel aus diesem Heft

PM
Das Systemische in der Mediation: was und wozu?
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Konflikte im Kontext
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Was ist systemisch an „meiner“ Mediation?
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Systemische Denkweisen in der Friedensmediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Das Tetralemma der Mediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Denkwelt der Jurisprudenz und systemische Denkwelt
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Mediation angrenzend an systemische Beratung
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Intensivmediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Musterunterbrechung in der Mediation
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €

PM
Neues zum Lesen – kurz vorgestellt
Band 12, Ausgabe 4, Dezember 2015
eJournal-Artikel

4,80 €