Journal für Rechtspolitik

Heft 1, April 2013, Band 21

Potacs, Michael/​Mayer, Claudia

Fiskalpakt verfassungswidrig?

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JRP Band 21
  • Abhandlung, 4474 Wörter
  • Seiten 140-146

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der Vertrag über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währungsunion („VSKS“ bzw „Fiskalpakt“) soll die Einhaltung der Haushaltsdisziplin in den Euro-Staaten sicherstellen. Aus Sicht des österreichischen Verfassungsrechts wurde der Fiskalpakt als gesetzesändernder bzw gesetzesergänzender Staatsvertrag nach Art 50 Abs 1 Z 1 B-VG vom Nationalrat (mit einfacher Mehrheit) genehmigt. Diese Vorgehensweise wurde jüngst mit der Begründung kritisiert, dass der Fiskalpakt verfassungsändernde Vorschriften enthalte und daher vor seiner Ratifikation einer verfassungsgesetzlichen Ermächtigung bedurft hätte. Der vorliegende Beitrag nimmt die geäußerte Kritik am VSKS sowie das Urteil des deutschen Bundesverfassungsgerichts vom 12. September 2012 zum VSKS zum Anlass, einige Überlegungen zur verfassungsrechtlichen Beurteilung dieses Vertrages anzustellen. Im Ergebnis erweisen sich die Bedenken gegen die Behandlung des VSKS als (bloß) gesetzesändernden bzw gesetzesergänzen Staatsvertrag aber als unbegründet.

  • Potacs, Michael
  • Mayer, Claudia
  • Art 13 Abs 2 B-VG
  • Stimmrechtsbindung
  • Art 2a VO (EG) 1466/97 idF VO (EU) 1175/2011
  • Haushalts- und Wirtschaftspartnerschaftsprogramme
  • Schuldenbremse
  • Staatsschuldenkrise
  • Haushaltsdisziplin
  • Befugnisse der Kommission
  • Art 50 B-VG
  • Defizit, strukturelles
  • Vertrag über Stabilität, Koordinierung und Steuerung in der Wirtschafts- und Währungsunion (BGBl III 17/2013)
  • Art 140a B-VG
  • Art 23e B-VG
  • Übertragung von Hoheitsrechten
  • Art 9 Abs 2 B-VG
  • Defizitverfahren
  • Staatsverträge
  • Defizit, übermäßiges öffentliches
  • Fiskalvertrag
  • six-pack
  • Klausel, salvatorische
  • Fiskalpakt
  • Vertrag, völkerrechtlicher.
  • Art 273 AEUV
  • two-pack
  • Art 126 AEUV
  • Bestimmungen, verfassungsändernde
  • EuGH-Zuständigkeit
  • Bundesverfassungsgesetz über den Beitritt Österreichs zur Europäischen Union (EU-Beitritts-BVG, BGBl 1994/744)
  • Urteil des Bundesverfassungsgerichts
  • Rechtstheorie, -geschichte
  • Krisenbewältigung
  • JRP 2013, 140
  • Art 51 B-VG

Weitere Artikel aus diesem Heft

JRP
Verfassungsvergleichung und Gesetzgebung
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Verfassungsvergleichung in der Bundesgesetzgebung
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JRP
Gebietsgemeinden – eine verfassungspolitische Alternative?
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Fiskalpakt verfassungswidrig?
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Kerstin Odendahl (Hrsg): Europäische (Bildungs-) Union?
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Rüdiger Lohlker: Islamisches Recht.
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Dokumentation Europa
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Dokumentation Österreich
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Verfassungsvergleichung auf Ebene der Landesgesetzgebung
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Verfassungsvergleichung und Landesgesetzgebung: ein Blick in die Praxis
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

JRP
Rechtsvergleichung bei Übernahme von Unionsrecht
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

JRP
Verfassungsvergleichung und Gesetzgebung – System
Band 21, Ausgabe 1, April 2013
eJournal-Artikel

30,00 €