Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 3, Mai 2018, Band 17

Keine Vertretungsbefugnis des wirtschaftlichen Eigentümers - Beweislastumkehr bei Geschäftsführerhaftung

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • GESBand 17
  • Judikatur, 864 Wörter
  • Seiten 132-133

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der „wirtschaftlicher Eigentümer“ einer GmbH kann diese nicht vertreten, es sei denn, er ist deren Vertretungsorgan oder zumindest von dieser bevollmächtigt.

Ist es einem Geschäftsführer zufolge seiner faktischen Stellung im Unternehmen nicht möglich, seinen Pflichten nachzukommen, muss er zurücktreten.

Den Geschäftsführer trifft die Beweislast, dass er die ihm nach § 25 GmbHG obliegende Sorgfalt angewendet hat.

  • Beweislast
  • OGH, 28.02.2018, 6 Ob 11/18p
  • § 25 GmbHG
  • GmbH
  • Gesellschaftsrecht
  • wirtschaftlicher Eigentümer
  • Vertretung
  • GES 2018, 132
  • Geschäftsführerhaftung
  • § 18 Abs 1 GmbHG

Weitere Artikel aus diesem Heft

9,80 €

GES
Gerichtliche Klärung strittiger Beteiligungsverhältnisse an einer GmbH
Band 17, Ausgabe 3, Mai 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

GES
Verbraucher- bzw Unternehmereigenschaft von Gesellschaftern
Band 17, Ausgabe 3, Mai 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
D&O-Versicherung für Vorstandsmitglieder einer Privatstiftung
Band 17, Ausgabe 3, Mai 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Euro-Anpassung mit Kapitalerhöhung
Band 17, Ausgabe 3, Mai 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Zuordnung von Wertpapieren zum Betriebsvermögen oder Privatvermögen
Band 17, Ausgabe 3, Mai 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Hauptwohnsitzbefreiung ist auch bei Mietkaufmodellen anwendbar
Band 17, Ausgabe 3, Mai 2018
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €