Heft 12, Dezember 2017, Band 65

Melber, Tanja

Negativzinsen im Unternehmergeschäft

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Im Zusammenhang mit Verbraucherkreditverträgen hat der Oberste Gerichtshof zuletzt mehrfach ausgesprochen, dass sogenannte „Negativzinsen“ an den Kreditnehmer weitergegeben werden müssen. Zwar hat die kreditgebende Bank keine Zinsen an den Kreditnehmer zu zahlen; umgekehrt führt ein negativer Referenzwert zur Aufrechnung gegen den Sollzinssatz. Im Ergebnis bedeutet das auch eine Absage an die Einführung eines „zero floors“ (Begrenzung des negativen Indikators bei Null) und die „margenerhaltende“ Reduktion (mit der Verpflichtung, auch bei negativem Indikator zumindest die Marge zu bezahlen).

Diese Rechtsprechung kann nicht auf vergleichbare Szenarien im Unternehmergeschäft übertragen werden; die Anwendung eines „zero floors“ samt Margenerhaltung ist dort zulässig.

  • Melber, Tanja
  • Vertragsauslegung
  • „zero floor“
  • Anpassungssymmetrie
  • Unternehmerkredit
  • Marge
  • Negativzinsen
  • JEL-Classification: G 21, O 16
  • OEBA 2017, 814

Weitere Artikel aus diesem Heft

OEBA
Newsline
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Aufsichtsrecht und Risikomanagement
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Die Politik meldet sich zurück
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Negativzinsen im Unternehmergeschäft
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Funktionswandel beim Anspruch auf gesetzliche Zinsen nach dem ABGB?
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Wertpapierfirmen und Datenschutz
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Was ist eigentlich … Sales Excellence?
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Verbraucherkredit: Untergrenze für Verzinsung ohne Obergrenze unzulässig.
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Anfechtung: zu den Sorgfaltspflichten von Großgläubigern.
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Anlegerschaden: versäumte Zug-um-Zug-Einrede kein selbständiger Klagegrund.
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zuständigkeit bei Anfechtungsreplik des IV.
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Weiterbildung
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €