Heft 12, Dezember 2017, Band 65

Told, Julia

Zinsgleitklauseln und Referenzzinssatz vor und nach Vorhersehbarkeit des negativen Referenzniveaus

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

In Folge des Niedrigzinsniveaus am Geldmarkt war der OGH mehrfach mit der Frage nach der Zulässigkeit von Begrenzungen von Zinsgleitklauseln befasst - und zwar sowohl im Hinblick auf (Spar)Einlagen als auch im Hinblick auf Kredite. Der vorliegende Beitrag befasst sich vor diesem Hintergrund mit dem Inhalt von Kreditverträgen und Verträgen über (Spar)Einlagen, die eine Zinsgleitklausel enthalten und zu einem Zeitpunkt abgeschlossen wurden, zu dem die negative Entwicklung des Referenzzinssatzes noch nicht vorhersehbar war. Zu diesem Zweck werden die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, Rechtsprechung und Lehre sowie die typische Erwartungshaltung der Vertragsparteien beim Vertragsabschluss aufgearbeitet. Abschließend soll geklärt werden, auf welche Art und Weise bei Vereinbarung einer Zinsgleitklausel Begrenzungen vorgesehen werden können.

  • Told, Julia
  • Höchstzinssatz
  • Begrenzung
  • Zinsgleitklauseln
  • OEBA 2017, 828
  • Mindestzinssatz
  • JEL-Classification: G 21
  • Vertrag über (Spar)Einlagen
  • Kreditvertrag

Weitere Artikel aus diesem Heft

OEBA
Newsline
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Aufsichtsrecht und Risikomanagement
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Die Politik meldet sich zurück
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Negativzinsen im Unternehmergeschäft
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Funktionswandel beim Anspruch auf gesetzliche Zinsen nach dem ABGB?
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Wertpapierfirmen und Datenschutz
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Was ist eigentlich … Sales Excellence?
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Verbraucherkredit: Untergrenze für Verzinsung ohne Obergrenze unzulässig.
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Anfechtung: zu den Sorgfaltspflichten von Großgläubigern.
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Anlegerschaden: versäumte Zug-um-Zug-Einrede kein selbständiger Klagegrund.
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zuständigkeit bei Anfechtungsreplik des IV.
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Weiterbildung
Band 65, Ausgabe 12, Dezember 2017
eJournal-Artikel

20,00 €