Verlag Österreich

Juristische Blätter

Heft 1, Januar 2022, Band 144

Herstellung der äußeren Urkundeneinheit beim fremdhändigen Testament

eJournal-Artikel

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Das Erfordernis des Herstellens der Verbindung „während“ des Testiervorgangs (bzw „uno actu“ mit diesem) kann nicht dahin verstanden werden, dass die Verbindung schon bei Leistung der Unterschriften vorhanden sein müsste. Wird die äußere Urkundeneinheit unmittelbar nach dem Leisten der Unterschriften hergestellt, ist von einem einheitlichen Testiervorgang auszugehen, der erst mit dieser Herstellung beendet ist. Das gilt auch dann, wenn der Erblasser zu diesem Zeitpunkt nicht mehr zugegen war.

  • OGH, 29.04.2021, 2 Ob 4/21h
  • JBL 2022, 28
  • BG Bludenz, 14.07.2020, 7 A 36/19g
  • Öffentliches Recht
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • Europa- und Völkerrecht
  • Allgemeines Privatrecht
  • Zivilverfahrensrecht
  • LG Feldkirch, 11.11.2020, 3 R 208/20s
  • Arbeitsrecht
  • § 579 ABGB

Weitere Artikel aus diesem Heft

30,00 €

JBL
Teilnichtigkeit von Kreditgeschäften mündiger Minderjähriger
Band 144, Ausgabe 1, Januar 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Herstellung der äußeren Urkundeneinheit beim fremdhändigen Testament
Band 144, Ausgabe 1, Januar 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Entfall von Pflegeleistungen gegenüber Eltern als Erwerbsschaden
Band 144, Ausgabe 1, Januar 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Organhaftung infolge der Aufhebung der Bundespräsidentenwahl durch den VfGH
Band 144, Ausgabe 1, Januar 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Strafschärfung bei Rückfall und sachliche Zuständigkeit
Band 144, Ausgabe 1, Januar 2022
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Rechtliche Bewertung determiniert Ermittlungsergebnisse
Band 144, Ausgabe 1, Januar 2022
eJournal-Artikel

30,00 €