Verlag Österreich

Zeitschrift der Verwaltungsgerichtsbarkeit

Heft 4, September 2020, Band 7

Notwendige Bestellung eines Sachverständigen durch das VwG

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Eine vom verwaltungsbehördlichen Verfahren abweichende Beweiswürdigung und daraus resultierende andere entscheidungswesentliche Sachverhaltsfeststellungen durch das VwG setzen voraus, dass in der mündlichen Verhandlung eine eingehende Auseinandersetzung mit den relevanten Beweismitteln erfolgt. Dazu gehört es, – wenn dem Richter das erforderliche Fachwissen fehlt – einen gerichtlichen Sachverständigen (Amtssachverständigen) als Hilfsorgan des Gerichts zu bestellen.

  • VwGH, 24.03.2020, Ra 2019/09/0159
  • ZVG-Slg 2020/51
  • Verwaltungsverfahrensrecht
  • § 17 VwGVG
  • § 52 AVG

Weitere Artikel aus diesem Heft

ZVG
Aktuelle Ereignisse und Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Praxis
Band 7, Ausgabe 4, September 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Richterausbildung für Verwaltungsrichter? – Status quo und Ausblick
Band 7, Ausgabe 4, September 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

ZVG
Unabhängigkeit von (Verwaltungs-)Gerichten aus unionsrechtlicher Perspektive
Band 7, Ausgabe 4, September 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Judikatur
Band 7, Ausgabe 4, September 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Notwendige Bestellung eines Sachverständigen durch das VwG
Band 7, Ausgabe 4, September 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

ZVG
Bestrafung juristischer Personen nach dem DSG
Band 7, Ausgabe 4, September 2020
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €