Verlag Österreich

Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 3, Mai 2019, Band 18

Voraussetzungen für Bestellung eines Notgeschäftsführers bzw Notliquidators

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Voraussetzungen für die Bestellung eines Notgeschäftsführers sind streng auszulegen.

Sie sind nur gegeben, wenn glaubhaft gemacht wird, dass ohne unverzügliche Abhilfe Nachteile für

die Gesellschaft,

ihre Gesellschafter oder

für Dritte

drohen.

Die Rechtmäßigkeit der Handlungen und Unterlassungen eines gegenwärtigen Geschäftsführers ist dabei nicht Prüfungsmaßstab.

§ 15a GmbHG gilt auch für die Bestellung eines Notliquidators.

  • GES 2019, 131
  • Notgeschäftsführer
  • Gesellschaftsrecht
  • § 15a GmbHG
  • § 92 Abs 1 GmbHG
  • § 89 Abs 2 GmbHG
  • Notliquidator
  • OGH, 27.02.2019, 6 Ob 26/19w

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Die nicht konsensuale Beendigung der Mitgliedschaft
Band 18, Ausgabe 3, Mai 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Satzungsdurchbrechungen bei AG und GmbH
Band 18, Ausgabe 3, Mai 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

9,80 €

GES
Zwingender Rechtsformzusatz bei mehrstöckiger Personengesellschaft
Band 18, Ausgabe 3, Mai 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Vorzeitige Amtsniederlegung eines Vorstandsmitgliedes aus wichtigem Grund
Band 18, Ausgabe 3, Mai 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Vertretung der Privatstiftung nach außen
Band 18, Ausgabe 3, Mai 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
VwGH zur verdeckten Ausschüttung und zum Vorteilsausgleich
Band 18, Ausgabe 3, Mai 2019
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Voraussetzungen eines Mantelkaufs
Band 18, Ausgabe 3, Mai 2019
eJournal-Artikel

9,80 €