Verlag Österreich

juridikum

Heft 4, Dezember 2017, Band 2017

Pentz, Eva

Parteispenden und staatliche Kontrolle

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JURIDIKUMBand 2017
  • recht & gesellschaft, 4272 Wörter
  • Seiten 432-442

10,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Das österreichische System der Parteienfinanzierung wurde im Jahr 2012 grundlegend novelliert. Das Parteiengesetz 2012 beinhaltet ua Regelungen zu Parteispenden. Die Annahme gewisser Spenden – abhängig von der Person der SpenderInnen bzw der Höhe des Betrags – ist politischen Parteien untersagt, ab einer bestimmten Spendenhöhe sind die SpenderInnen zu veröffentlichen. Die Parteien müssen einen jährlichen Rechenschaftsbericht über ihre Finanzen erstellen. Mit deren Kontrolle wurde der Rechnungshof (RH) betraut, die Sanktionierung wurde dem Unabhängigen Parteien-Transparenz-Senat (UPTS) übertragen. Der RH hat jedoch keine inhaltlichen Prüfbefugnisse und kann daher keine tatsächliche Kontrolle ausüben. Die Ausgestaltung des Zusammenspiels zwischen RH und UPTS ist noch verbesserungsbedürftig. Die slowenische Rechtslage zur Parteienfinanzierung, die etwa zur gleichen Zeit novelliert wurde, ist deutlich strenger und bietet Lösungsansätze für gewisse Schwächen des österreichischen Systems.

  • Pentz, Eva
  • PartG 1975
  • Parteiengesetz
  • Spenden
  • Parteienfinanzierung
  • § 10 PartG
  • politische Partei
  • § 6 PartG
  • Slowenien
  • PartG 2012
  • Parteispenden
  • RH
  • Unabhängiger Parteien-Transparenz-Senat
  • JURIDIKUM 2017, 432
  • Kontrolle
  • Rechnungshof
  • PartFörG
  • Rechtsphilosophie und Politik
  • PartG
  • Rechenschaftsbericht
  • § 5 PartG
  • slowenisches Parteiengesetz
  • UPTS

Weitere Artikel aus diesem Heft

JURIDIKUM
Adieu Sozialpartnerschaft?
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Reisen ins finsterne Herz des Rechts
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Der Schutz des Menschen vor sich selbst als Eingriffslegitimation?
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Parteispenden und staatliche Kontrolle
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Das gleichstellungspolitische Programm des Frauen*Volksbegehrens
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Ich, Großinquisitor_in?
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Von Leaks und Lücken: Mandatsverlust in der ÖH?
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

10,00 €

JURIDIKUM
Thema: Männer im Un/Recht
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Prekäre Männlichkeiten
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Heterosexuelle Cis-Männlichkeiten im Asylrecht
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Männerhandel
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Wehrdienstverweigerung als geschlechtsspezifischer Fluchtgrund
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Integration durch Kriminalität
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Wirtschaftskriminalität und Männlichkeit
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Maskulinität in der Polizei: Was Cop Culture mit Männlichkeit zu tun hat.
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

JURIDIKUM
Zwischenbilanz: „Opferschutzorientierte Täterarbeit“
Band 2017, Ausgabe 4, Dezember 2017
eJournal-Artikel

10,00 €

10,00 €