Heft 9, September 2016, Band 64

Stöger, Karl

VfGH zur Bemessungsgrundlage der Tourismusabgabe (Vorarlberg) für ein Kreditinstitut.

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

§§ 6-10 Vbg TourismusG; Art 144 B-VG Der VfGH geht in ständiger Rechtsprechung davon aus, dass der Umsatz ein sachgerechtes Mittel zur Erfassung des Fremdenverkehrsnutzens bei Berechnung der Fremdenverkehrsabgabe ist. Dies trifft daher auch auf den Umsatz der Filiale eines Kreditinstitutes zu, wobei es auch keinen Unterschied macht, wenn diese zu einer mehrstufigen Sektorbank gehört.

Die Regelung über die Bemessung einer Tourismusabgabe darf in zulässiger Weise typisierend davon ausgehen, dass der aus den Provisionserträgen erzielte Nutzen am Standort des Geld- und Kreditinstituts entsteht. Geld- und Kreditinstitute ziehen unmittelbar und mittelbar aus dem Tourismus Nutzen. Das trifft nicht nur für mit Touristen bestehende Geschäfte zu, sondern auch für die mit Tourismusbetrieben bestehenden Geschäftsbeziehungen.

  • Stöger, Karl
  • oeba-Slg 2016/48
  • VfGH, 24.02.2016, E 1855/2014

Weitere Artikel aus diesem Heft

OEBA
Aufsichtsrecht und Risikomanagement
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Der verpfändete Kommanditanteil als Kreditsicherheit
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Rechtsfolgen eines Verstoßes gegen das Kreditvergabeverbot nach § 9 Abs 5 HIKrG
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Verordnung über die Transparenz von Wertpapierfinanzierungsgeschäften
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Der Non Performing Exposure Begriff – EU und Basel
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Status und Entwicklungstendenzen von PayBefore-Produkten
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Verordnung über die Transparenz von Wertpapierfinanzierungsgeschäften
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Was ist eigentlich … Emotional Banking?
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Aktuelle Marktanalyse August 2016
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Verbandsklage gegen Bausparbedingungen.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Inkongruente Deckung beim Kontokorrentkredit.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Verjährung des Anlegerschadens: Trennungs- oder Einheitsthese?
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Exekution zur Sicherstellung bei Verfahrenshilfeantrag.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zu Streitanmerkungen im Grundbuch wegen des Verdachts einer strafbaren Handlung.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Verteilung der Parteirollen im Prüfungsprozess.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zum Verzicht auf den Einwand der nichtgehörigen Verfahrensfortsetzung.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zum Lauf der Rechtsmittelfrist im Schuldenregulierungsverfahren.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur „Naturalrestitution“ des Anlegerschadens.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Ausscheidung von Vermögenswerten aus dem Schuldenregulierungsverfahren.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Alternativveranlagung: positiver Schaden oder entgangener Gewinn?
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Nebenintervention des Prospekturhebers im Anlegerprozess.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur den Aufklärungspflichten des Leasinggebers.
Band 64, Ausgabe 9, September 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €