Verlag Österreich

Juristische Blätter

Heft 10, Oktober 2021, Band 143

Klever, Lukas

Einrede der laesio enormis nach Rücktritt von Werkvertrag mit Pauschalpreisvereinbarung

eJournal-Artikel

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Das Rechtsinstitut der laesio enormis (§ 934 ABGB) knüpft an ein objektives Wertmissverhältnis an, das sich aus dem Vergleich der vertraglich vereinbarten Leistungen ergibt.

Die Anfechtung wegen laesio enormis steht auch zu, wenn die Parteien einen Pauschalpreis zur Abgeltung eines Werkes vereinbart haben. Die Pauschalpreisvereinbarung macht den Werkvertrag nicht zum Glücksvertrag iS des § 1268 ABGB, bei dem eine Verkürzung über die Hälfte hinzunehmen ist.

Der Verkürzte kann die Nichtigkeit des Vertrages auch dann noch einwenden, wenn sein Vertragspartner zuvor bereits den Rücktritt erklärt hat.

  • Klever, Lukas
  • LG Eisenstadt, 27.10.2020, 13 R 98/20i
  • Öffentliches Recht
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • Europa- und Völkerrecht
  • Allgemeines Privatrecht
  • § 935 ABGB
  • JBL 2021, 662
  • BG Mattersburg, 28.04.2020, 2 C 1243/18x
  • OGH, 30.03.2021, 10 Ob 3/21w
  • Zivilverfahrensrecht
  • § 1268 ABGB
  • § 1170a ABGB
  • § 934 ABGB
  • Arbeitsrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

JBL
Unionale Vorgaben für nationale Rechtsformen
Band 143, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Willkür: Geschichte und Gestalt eines verfassungsgerichtlichen Maßstabs
Band 143, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Enteignungsentschädigung für „Projektschäden“
Band 143, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Beginn der 30-jährigen Verjährungsfrist des § 1489 ABGB
Band 143, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Allgemein strafbare Handlungen als Amtsmissbrauch und deren Konkurrenzverhältnis
Band 143, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Girokonto-Guthaben ist kein Nachweis, zum Rechtserwerb in der Lage zu sein
Band 143, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €