wirtschaftsrechtliche blätter

Heft 7, Juli 2015, Band 29

Zur Aufhebung eines Schiedsspruches wegen Verstoßes gegen EU-Kartellrecht als Bestandteil des österr ordre public

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WBLBand 29
  • Rechtsprechung, 1865 Wörter
  • Seiten 418-420

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die zu den Grundlagen der Regelungen über den gemeinsamen Markt und zu dessen tragenden Grundsätzen gehörenden unionsrechtlichen Bestimmungen der Art 101 und 102 AEUV sind Teil des ordre public der MS.

Die Prüfung, ob eine Ordre-public-Widrigkeit vorliegt, darf nicht zu einer (Gesamt-)Überprüfung des Schiedsspruchs in tatsächlicher und/oder rechtlicher Hinsicht führen (Unzulässigkeit einer révision au fond). Nur dann, wenn es mit dem Ergebnis des Schiedsspruchs zu einer unerträglichen Verletzung tragender Grundwertungen der österreichischen Rechtsordnung kommt, berechtigt dies zur Anfechtung des Schiedsspruchs nach § 611 Abs 2 Z 8 ZPO. Maßgebend ist dabei das Ergebnis des Schiedsspruchs und nicht seine Begründung.

Ohne weiteres nichtig sind nur diejenigen Teile einer Vereinbarung, die unter das Verbot des Art 101 Abs 1 AEUV fallen. Die gesamte Vereinbarung ist es nur dann, wenn sich diese Teile nicht von den anderen Teilen der Vereinbarung (sinnvoll) trennen lassen. Demnach erstreckt sich die Nichtigkeit gemäß Art 101 Abs 2 AEUV auf alle mit Art 101 Abs 1 AEUV unvereinbaren vertraglichen Bestimmungen.

Zur Frage der Untrennbarkeit einer Mindestabnahme- und einer Mengenreduktionsklausel.

  • OLG Wien als Berufungsgericht, 27.11.2013, GZ 2 R 187/13d-21
  • WBl-Slg 2015/144
  • Allgemeines Wirtschaftsrecht
  • OGH, 18.02.2015, 2 Ob 22/14w, „Mengenreduktionsklausel“
  • § 611 Abs 2 Z 8 ZPO
  • Art 101 AEUV
  • Art 102 AEUV

Weitere Artikel aus diesem Heft

WBL
Vergütungsregulierungen für Mitarbeiter von Kreditinstituten
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Europarecht: Das Neueste auf einen Blick
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
1. Wettbewerb
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
2. Sozialpolitik
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
3. Verkehr
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
4. Verbraucher
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
5. Betrugsbekämpfung
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Anfechtung einer Kündigung
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Unzulässige Kettenarbeitsverträge
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Arbeitslosenversicherungspflicht für Vorstandsmitglieder
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Haftung bei Unternehmensübergang
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Beendigung der Privatstiftung
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zum Umfang der Entscheidungsveröffentlichung nach § 37 KartG
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Fortsetzung einer gelöschten Gesellschaft
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Besetzung des Rechtsmittelsenates in UWG-Verfahren
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Parteirechte der Speicherunternehmen im GWG 2011
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Unionsrechtswidrigkeit des Glücksspielmonopols
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Unzulässigkeit einer Revision gegen Rechtspflegerentscheidungen
Band 29, Ausgabe 7, Juli 2015
eJournal-Artikel

30,00 €