Heft 2, Februar 2018, Band 66

Baum, Harald

Das prospektrechtliche Widerrufs- bzw. Rücktrittsrecht im Spannungsverhältnis zwischen Anlegerschutz und Reuerecht: gestörte Vertragsparität zu Lasten der Kreditinstitute

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

In Deutschland wie in Österreich kommen zunehmend Widerrufs- bzw. Rücktrittsrechte als Instrumente des Verbraucher- und Anlegerschutzes zum Einsatz. Diese einfach ausübbaren, aber scharfen Sanktionsinstrumente entfalten eine schwer steuerbare Dynamik mit einschneidenden Folgen für die Vertragspartner. Das deutsche Widerrufsrecht bei Verbraucherdarlehensverträgen und das prospektrechtliche Rücktrittsrecht in Österreich drohen in der Rechtsprechung in besorgniserregender Weise contra legem zu allgemeinen Reuerechten zu pervertieren, die mit dem berechtigten Anliegen des Verbraucher- und Anlegerschutzes nichts mehr zu tun haben. Die Missbrauchsanfälligkeit des prospektrechtlichen Rücktrittsrechts nach §§ 5 und 6 KMG beruht auf den fragwürdigen Annahmen, dass es, erstens, keine zeitliche Befristung für dessen Ausübbarkeit gebe und dass, zweitens, ungeachtet zwischenzeitlicher Wertveränderungen stets der volle Kaufpreis der Wertpapiere zurückzuerstatten sein soll. Dies ist sachlich nicht geboten, sondern setzt erhebliche ordnungspolitische Fehlanreize für ein opportunistisches Verhalten auf Seiten der Anleger und führt zu einer system- und europarechtswidrigen Überlagerung des prospektrechtlichen Haftungsregimes durch das Rücktrittsrecht.

  • Baum, Harald
  • OEBA 2018, 86
  • Rücktritts- und Widerrufsrechte
  • Rücknahmeverpflichteter
  • Spannungsverhältnis zwischen Anlegerschutz und Reuerecht
  • Erlöschensregel oder Wertersatz
  • Prospekthaftung
  • JEL-Classification: G 21, K 12
  • Anbindung an Prospektnachtrag

Weitere Artikel aus diesem Heft

OEBA
Die Frauenquote im Aufsichtsrat
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Die Finanzmärkte im zweiten Halbjahr 2017
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Was ist eigentlich … Naturalgeld?
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Beweislast für den nicht festgestellten Kontosaldo.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Zur Bestellung eines gemeinsamen Vertreters für Anleihegläubiger.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Geschlossener Fonds: Beratung über Retrozessionen und Weichkosten?
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Zurechnung kundennäherer WPDLU.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Primeo-Fonds: Emissionsprospekte Juli 2006 und April 2007 korrekt.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zu den Beratungspflichten beim FX-Kredit.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
FX-Kredit: Verjährung I.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
FX-Kredit: Verjährung II & Umfang der Beratungspflichten.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Schutz- und Sorgfaltspflichten gegenüber Interzedenten.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
FX-Kredit: Verjährung III.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Rechtsmissbräuchlicher Garantieabruf.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Ersichtlichmachung von Anschriften im Grundbuch.
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Strafbarkeitsverjährung bei WAG-Übertretung
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Weiterbildung
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Newsline
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Aufsichtsrecht und Risikomanagement
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zugabe?
Band 66, Ausgabe 2, Februar 2018
eJournal-Artikel

20,00 €