Verlag Österreich

Juristische Blätter

Heft 2, Februar 2015, Band 137

Keine Verfassungswidrigkeit einer Regelung des FremdenpolizeiG 2005 über die Feststellung der Duldung des Aufenthalts von Fremden

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JBLBand 137
  • Rechtsprechung, 5889 Wörter
  • Seiten 98-104

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Regelung des Fremdenpolizeigesetzes (FPG) 2005 über die Feststellung der Duldung des Aufenthalts von Fremden (§ 46a Abs 1a FPG 2005) verstößt nicht gegen das Rechtsstaatsprinzip und den Gleichheitsgrundsatz. Antragsrecht eines Fremden auf Ausstellung einer Karte für Geduldete. Eintritt der Duldung (ex lege mit Vorliegen der tatsächlichen Unmöglichkeit einer Abschiebung) als Tatbestandsmerkmal für die Ausstellung der Karte im Rechtsmittelweg überprüfbar. Hinreichend genaue Bestimmung, ob und wann eine Duldung eintritt.

  • VfGH, 09.12.2014, G 160/2014
  • Öffentliches Recht
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • Europa- und Völkerrecht
  • § 46a Abs 2 FPG
  • Allgemeines Privatrecht
  • Zivilverfahrensrecht
  • § 46a Abs 1a FPG
  • JBL 2015, 98
  • Arbeitsrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

JBL
Hehlerei und Geldwäscherei: Zwei Delikte – ein Schutzzweck?
Band 137, Ausgabe 2, Februar 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Der sichtbare Dritte – zur Haftung des sogenannten mittelbaren Störers
Band 137, Ausgabe 2, Februar 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Anordnung einer „Familientherapie“ durch das Pflegschaftsgericht unzulässig
Band 137, Ausgabe 2, Februar 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Delegation von pflegerischen Tätigkeiten an Sicherheitsdienst unzulässig
Band 137, Ausgabe 2, Februar 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

JBL
Selbstbelastungsgefahr trotz rechtskräftiger Verurteilung?
Band 137, Ausgabe 2, Februar 2015
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Absolute Unzulässigkeit der Revision
Band 137, Ausgabe 2, Februar 2015
eJournal-Artikel

30,00 €