wirtschaftsrechtliche blätter

Heft 9, September 2017, Band 31

Zur Auslegung der Handelsvertreter-RL

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WBLBand 31
  • Rechtsprechung, 3282 Wörter
  • Seiten 517-521

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

1. Art 11 Abs 1 erster Gedankenstrich der RL 86/653/EWG ist dahin auszulegen, dass er sich nicht nur auf Fälle der vollständigen Nichtausführung des Vertrags zwischen dem Unternehmer und dem Dritten bezieht, sondern auch auf Fälle der teilweisen Nichtausführung dieses Vertrags, wie etwa das Nichterreichen des vertraglich vorgesehenen Geschäftsumfangs oder der vorgesehenen Laufzeit.

2. Art 11 Abs 2 und 3 der RL 86/653 ist dahin auszulegen, dass eine Klausel des Handelsvertretervertrags, wonach der Vertreter im Fall der teilweisen Nichtausführung des Vertrags zwischen dem Unternehmer und dem Dritten zur anteiligen Rückzahlung seiner Provision verpflichtet ist, keine „Abweichung zum Nachteil des Handelsvertreters“ iS von Art 11 Abs 3 dieser RL darstellt, wenn der der Rückzahlungspflicht unterliegende Anteil der Provision im Verhältnis zum Ausmaß der Nichtausführung des Vertrags steht und diese Nichtausführung nicht auf Umständen beruht, die vom Unternehmer zu vertreten sind.

3. Art 11 Abs 1 zweiter Gedankenstrich der RL 86/653 ist dahin auszulegen, dass sich der Begriff „Umstände, die vom Unternehmer zu vertreten sind“ nicht nur auf Rechtsgründe bezieht, die unmittelbar zur Beendigung des Vertrags zwischen dem Unternehmer und dem Dritten geführt haben, sondern auf alle vom Unternehmer zu vertretenden rechtlichen und tatsächlichen Umstände, auf denen die Nichtausführung des Vertrags beruht.

  • Art 11 der RL 86/653/EWG des Rates vom 18. Dezember 1986 zur Koordinierung der Rechtsvorschriften der MS betreffend die selbständigen Handelsvertreter
  • WBl-Slg 2017/162
  • EuGH, 17.05.2017, Rs C-48/16, (ERGO Poist’ovňa a.s./Alžbeta Barlíková; Okresný súd Dunajská Streda [Bezirksgericht Dunajská Streda, Slowakei])
  • Allgemeines Wirtschaftsrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

WBL
Zur Umsetzung von Beratungspflichten für den Versicherungsvertrieb gemäß IDD
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Europarecht: Das Neueste auf einen Blick
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Markenrecht: Zum Begriff der „ernsthaften Benützung“ iS der Unionsmarken-VO
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Markenrecht: Zum Begriff der „Niederlassung“ iS der Unionsmarken-VO
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Auslegung der Handelsvertreter-RL
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Voraussetzungen einer Entlassung
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Ausgleichsanspruch eines Tankstellenpächters
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zuschuss für die Entgeltfortzahlung bei Krankheit
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur strafrechtlichen Verantwortung eines faktischen Geschäftsführers
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zum Begriff „Handeln im geschäftlichen Verkehr“
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Rechtsbruch: Unvertretbare Einstufung in einen Kollektivvertrag
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Auferlegung einer Sicherheitsleistung
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Sicherheitsrelevante Tätigkeiten im Rauchfangkehrergewerbe
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Individueller Befähigungsnachweis
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Wirksames Kontrollsystem im Arbeitnehmerschutz
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Auslegung von Parteierklärungen
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Abgrenzung von GewO und WRG
Band 31, Ausgabe 9, September 2017
eJournal-Artikel

30,00 €