Verlag Österreich

Juristische Blätter

Heft 5, Mai 2012, Band 134

Grundbuchsverfahren: Verbesserungsauftrag, eine beglaubigte Übersetzung vorzulegen, nicht gesondert bekämpfbar

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JBLBand 134
  • Rechtsprechung, 62 Wörter
  • Seiten 316-316

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

§ 89 Abs 2 GBG ist eine besondere Verbesserungsvorschrift. Für einen nach dieser Bestimmung erteilten Vorlageauftrag (hier: beglaubigte Übersetzung) ist zwar § 82a Abs 4 GBG nicht unmittelbar anwendbar; allerdings gilt für das Außerstreitverfahren allgemein und daher zufolge § 75 Abs 2 GBG auch im Fall des § 89 Abs 2 GBG der Grundsatz, dass ein Verbesserungsauftrag, weil daraus noch keine unmittelbaren Nachteile für die beauftragte Partei resultieren, von dieser nicht gesondert, sondern erst mit der antragsabweisenden Sachentscheidung angefochten werden kann.

  • OGH, 25.08.2011, 5 Ob 38/11s
  • BG Villach, 20.10.2010, TZ 8153/10
  • § 82a Abs 4 GBG
  • Öffentliches Recht
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • Europa- und Völkerrecht
  • Allgemeines Privatrecht
  • Zivilverfahrensrecht
  • § 89 Abs 2 GBG
  • Arbeitsrecht
  • LG Klagenfurt, 05.01.2011, 2 R 299/10p
  • JBL 2012, 316

Weitere Artikel aus diesem Heft

JBL
Ausfallshaftung und Kaduzierung
Band 134, Ausgabe 5, Mai 2012
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
GmbH-Geschäftsanteile in Exekution und Insolvenz
Band 134, Ausgabe 5, Mai 2012
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Vorempfänge nur auf den Nachlasspflichtteil anzurechnen
Band 134, Ausgabe 5, Mai 2012
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Vertragsaufhebung bei wesentlicher Vertragsverletzung nach UN-K
Band 134, Ausgabe 5, Mai 2012
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Umfang der Informationspflicht
Band 134, Ausgabe 5, Mai 2012
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Rechtzeitige Rüge bei fehlerhafter Gerichtsbesetzung
Band 134, Ausgabe 5, Mai 2012
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Private Korruption im Wirtschaftsleben
Band 134, Ausgabe 5, Mai 2012
eJournal-Artikel

30,00 €