Verlag Österreich

Juristische Blätter

Heft 2, Februar 2014, Band 136

Haftung des Werkunternehmers für Gewässerverunreinigungen nach Fertigstellung und Übergabe des Werks an den Anlagenbetreiber

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JBLBand 136
  • Rechtsprechung, 3354 Wörter
  • Seiten 118-121

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Seit Inkrafttreten des § 31 Abs 5 WRG (WRG-Novelle 1990, BGBl 252) besteht für einen Werkunternehmer, der ein mangelhaftes Werk abliefert, kein rechtliches Hindernis mehr, die von ihm mitverursachte Gewässerverunreinigung zu beseitigen. Die Ansicht einer uneingeschränkten Haftungsfreistellung des Werkunternehmers, der eine Anlage errichtete oder auf fremden Grund eine Maßnahme setzte, ab der Übergabe des Werks an den Anlagenbetreiber lässt sich daher nicht länger aufrecht erhalten (Ablehnung von OGH 11. 11. 1987, 1 Ob 34/87; 05. 07. 1989, 1 Ob 9/89).

Ein Werkunternehmer, der objektiv gegen § 31 Abs 1 WRG verstößt, soll sich ebenso wenig wie der (in der Regel nicht dem erhöhten Sorgfaltsmaßstab des § 1299 ABGB verpflichtete) Eigentümer einer Liegenschaft durch ihre Veräußerung seiner Pflichten nach § 31 Abs 2 und 3 WRG durch die Übergabe des die Gefahr einer Gewässerverunreinigung zumindest mitverursachenden Werks an den Besteller entledigen können.

  • OGH, 29.08.2013, 1 Ob 127/13b
  • LG Salzburg, 24.04.2013, 22 R 34/13y
  • Öffentliches Recht
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • Europa- und Völkerrecht
  • § 72 WRG
  • Allgemeines Privatrecht
  • § 31 WRG
  • BG Zell am See, 06.07.2012, 43 Nc 4/07b
  • Zivilverfahrensrecht
  • Arbeitsrecht
  • JBL 2014, 118

Weitere Artikel aus diesem Heft

JBL
Verfassung und Methoden
Band 136, Ausgabe 2, Februar 2014
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Teilabweisung auch bei konfessorischen Dienstbarkeitsklagen zulässig
Band 136, Ausgabe 2, Februar 2014
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Eigenberührung als dem Beischlaf gleichzusetzende geschlechtliche Handlung
Band 136, Ausgabe 2, Februar 2014
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

JBL
Die „in der Lehre geteilte“ Rechtsauffassung des OGH
Band 136, Ausgabe 2, Februar 2014
eJournal-Artikel

30,00 €