Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 3, Juli 2022, Band 21

Kontrollrecht des Kommanditisten: Klärung seiner Gesellschafterstellung als Vorfrage im Außerstreitverfahren

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Eintragung einer Personengesellschaft in das Firmenbuch alleine ist nicht hinreichende Bedingung für ihr Bestehen.

Macht ein Kommanditist sein Kontrollrecht geltend, kann die Gesellschaft einwenden, dass er gar nicht mehr ihr Gesellschafter ist.

In diesem Fall ist die Frage der Gesellschafterstellung – im selben Außerstreitverfahren – vom Gericht als Vorfrage zu prüfen.

  • Gesellschafterstellung
  • § 105 UGB
  • § 142 UGB
  • Außerstreitverfahren
  • Gesellschaftsrecht
  • Vorfrage
  • Kommanditist
  • § 166 UGB
  • OGH, 18.03.2022, 6 Ob 191/21p
  • GES 2022, 143
  • Kontrollrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Angemessene Barabfindung und zeitnahe Transaktionen
Band 21, Ausgabe 3, Juli 2022
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

9,80 €

GES
Antrag auf Unterbrechung eines Eintragungsverfahrens (§ 19 FBG)
Band 21, Ausgabe 3, Juli 2022
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Keine Firmenwertabschreibung für türkisches Gruppenmitglied
Band 21, Ausgabe 3, Juli 2022
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Steuerliche Behandlung von „Cum-Ex-Geschäften“
Band 21, Ausgabe 3, Juli 2022
eJournal-Artikel

9,80 €