Zeitschrift für Gesellschaftsrecht

Heft 3, Juli 2022, Band 21

Rückgriff einer bürgenden GmbH gegen ihren Gesellschafter, der für eine Schuld der Tochtergesellschaft mitgebürgt hat

eJournal-Artikel

9,80 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Eine Gesellschaft, die für einen Kredit ihrer Tochtergesellschaft die Bürgschaft übernimmt, hat an der Kreditrückzahlung ein stärkeres Interesse als ihre Gesellschafter, die dabei als Mitbürgen fungieren.

Wird die GmbH als Bürgin in Anspruch genommen, hat sie daher gegen ihre Gesellschafter als Mitbürgen daher Regressanspruch.

  • § 896 ABGB
  • Solidarschuldner
  • Regress
  • Gesellschafter
  • Gesellschaftsrecht
  • OGH, 02.02.2022, 6 Ob 195/21a
  • Bürgschaft
  • GES 2022, 133

Weitere Artikel aus diesem Heft

GES
Angemessene Barabfindung und zeitnahe Transaktionen
Band 21, Ausgabe 3, Juli 2022
eJournal-Artikel

9,80 €

9,80 €

9,80 €

GES
Antrag auf Unterbrechung eines Eintragungsverfahrens (§ 19 FBG)
Band 21, Ausgabe 3, Juli 2022
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Keine Firmenwertabschreibung für türkisches Gruppenmitglied
Band 21, Ausgabe 3, Juli 2022
eJournal-Artikel

9,80 €

GES
Steuerliche Behandlung von „Cum-Ex-Geschäften“
Band 21, Ausgabe 3, Juli 2022
eJournal-Artikel

9,80 €