wohnrechtliche blätter

Heft 5, Mai 2017, Band 30

Stimmberechtigung des Fruchtgenussberechtigten im Wohnungseigentum

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • WOBL Band 30
  • Rechtsprechung, 1498 Wörter
  • Seiten 150-151

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der Berechtigte eines auf einen ideellen Miteigentumsanteil, mit dem WE an einer bestimmten Wohnung verbunden ist, einverleibten Fruchtgenussrechts übt anstelle des formellen Eigentümers alle Gebrauchs- und Verwaltungsbefugnisse aus und wirkt damit idR auch an dessen Stelle an der Willensbildung in der Eigentümergemeinschaft mit. Der Fruchtgenussberechtigte ist damit der Beschlussfassung in Angelegenheiten der Verwaltung an Stelle des Eigentümers der ideellen Miteigentumsanteile beizuziehen. Beim Mit- und Wohnungseigentümer verbleiben lediglich jene Befugnisse, die mit den Gebrauchs- und Verwaltungsrechten des Fruchtnießers nicht kollidieren.

Bei der Beschlussfassung über die Abberufung des Verwalters ist der Fruchtgenussberechtigte anstelle des Wohnungseigentümers stimmberechtigt.

  • Miet- und Wohnrecht
  • WOBL-Slg 2017/47
  • OGH, 22.11.2016, 5 Ob 154/16g
  • § 24 WEG
  • § 509 ABGB
  • LGZ Wien, 40 R 142/16b
  • BG Innere Stadt Wien, 42 Msch 21/15z

Weitere Artikel aus diesem Heft

WOBL
Erhaltungspflicht des Vermieters betreffend Hausbrieffachanlagen
Band 30, Ausgabe 5, Mai 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Auftragsvergabe durch den Hausverwalter in einem „Mischhaus“
Band 30, Ausgabe 5, Mai 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

WOBL
Stimmberechtigung des Fruchtgenussberechtigten im Wohnungseigentum
Band 30, Ausgabe 5, Mai 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

30,00 €

30,00 €