wirtschaftsrechtliche blätter

Heft 10, Oktober 2021, Band 35

Anforderungen an die Bezeichnung der verletzten Verwaltungsvorschrift

eJournal-Artikel

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Der Beschuldigte hat ein subjektives Recht auf richtige und vollständige Zitierung der verletzten Verwaltungsvorschrift im Spruch des Straferkenntnisses; es ist ihm ein Rechtsanspruch darauf zuzubilligen, dass der Spruch des Straferkenntnisses die seine Strafbarkeit bewirkenden verletzten Verwaltungsvorschriften in einer Weise benennt, die ihn jeder Ungewissheit enthebt. Werden im Rahmen des § 44a Z 2 VStG betreffenden Spruchteils neben der verletzten Strafnorm zur Verdeutlichung noch andere damit im Zusammenhang stehende, nicht eine selbstständige Strafnorm bildende Bestimmungen zitiert, so bildet dies aber keinen Verstoß gegen das Erfordernis der bestimmten Bezeichnung der verletzten Strafnorm.

Wird bei der Bezeichnung der durch die Tat verletzten Verwaltungsvorschrift eine Norm mitzitiert, die vom Beschuldigten nicht verletzt worden ist, kommt es darauf an, ob die mitzitierte Norm einen eigenen Tatbestand einer Verwaltungsübertretung bildet oder nicht. Stellt die mitzitierte Norm für sich allein keine verletzbare Verwaltungsvorschrift dar, sondern zB nur eine Erläuterung oder die damit im Zusammenhang stehende Strafsanktionsnorm, dann schadet das Mitzitieren nicht. Bildet die mitzitierte Norm dagegen einen eigenen Tatbestand, den der Beschuldigte nicht erfüllt hat, wird der Spruch durch das Anführen dieser Norm als verletzte Verwaltungsvorschrift rechtswidrig.

  • § 44a Z 2 VStG
  • VwGH, 28.05.2021, Ra 2021/02/0092
  • Allgemeines Wirtschaftsrecht
  • WBl-Slg 2021/183

Weitere Artikel aus diesem Heft

WBL
Die Beschränkung der Amtshaftung gemäß § 3 Abs 1 Satz 2 FMABG
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Angleichung der Kündigungsbestimmungen von Arbeitern und Angestellten
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Europarecht: Das Neueste auf einen Blick
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Wettbewerbsrecht/Verbraucherschutz: Als Information getarnte Werbung
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WBL
Soziale Sicherheit nicht Erwerbstätiger
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

WBL
Ruhepausen in privaten Autobusbetrieben
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Geltungsbereich des BUAG
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Entgeltfortzahlung nach einvernehmlicher Auflösung während des Krankenstandes
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Verweigerung Bucheinsichtsrecht; befürchteter Missbrauch der Informationen
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Zur Neuheit einer Erfindung; zur Zugänglichkeit einer technischen Information
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Amtswegige Löschung der Anschrift einer Gesellschafterin
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Örtliche Zuständigkeit für Ansprüche nach dem Epidemiegesetz 1950
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Anforderungen an die Bezeichnung der verletzten Verwaltungsvorschrift
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €

WBL
Anforderungen an die Umschreibung der Tat im Verwaltungsstrafverfahren
Band 35, Ausgabe 10, Oktober 2021
eJournal-Artikel

30,00 €