Heft 10, Oktober 2016, Band 64

Stöger, Karl

Die Redlichkeits und Eindeutigkeitsverpflichtung des § 41 Abs 1 WAG 2007 gilt für alle Marketingmitteilungen.

eJournal-Artikel

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

§ 41 Abs 1 WAG 2007, § 40 Abs 7 Z 2 WAG 2007; Art 133 Abs 4 BVG

Die Verpflichtung des § 41 Abs 1 WAG 2007, nach der alle Informationen, einschließlich Marketingmitteilungen, die ein Rechtsträger an Kunden richtet, redlich und eindeutig und nicht irreführend sein müssen, gilt umfassend. Eine Einschränkung der im Gesetz genannten Anforderungen nur auf bestimmte Marketingmitteilungen ist dort ebenso wenig vorgesehen wie ein Abstellen auf weitere Beratungsgespräche und weitere Informationserteilung.

Die Anforderungen des § 40 Abs 7 Z 2 WAG 2007 gelten nur für die dort genannten Marketingmitteilungen mit Angebots- bzw. Aufforderungscharakter.

Wird in einer Revision behauptet, dass eine bestimmte Auffassung des Verwaltungsgerichtes der ständigen Rechtsprechung des VwGH widerspricht, so muss konkret - unter Angabe zumindest einer nach Datum und Geschäftszahl bezeichneten Entscheidung des VwGH - angegeben werden, von welcher ständigen Rechtsprechung nach Ansicht des Revisionswerbers abgewichen worden ist.

  • Stöger, Karl
  • oeba-Slg 2016/211
  • VwGH, 18.05.2016, Ra 2016/02/0066

Weitere Artikel aus diesem Heft

OEBA
Newsline
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Aufsichtsrecht und Risikomanagement
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Inkassokosten, Wiederholungsgefahr und Leistungsfrist
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Geringes Zinsniveau begünstigt Kreditwachstum in Österreich und im Euroraum
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Was ist eigentlich … Prosuming?
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Europäische Aktienmärkte könnten outperformen
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Verjährung von Fehlberatungsansprüchen beim FX-Kredit.
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
OGH: Mindestverzinsungsklauseln in Leasingverträgen unwirksam.
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
FX-Kredit: Verjährung von und Aufrechnung mit Schadenersatzansprüchen.
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

OEBA
Zur Kündbarkeit von Ergänzungskapitalanleihen bei einer Spaltung der Emittentin.
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Terminsverlust infolge eines Kontowechsels des Gläubigers.
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Zur Verjährung des Rückersatzanspruchs wegen verbotener Einlagenrückgewähr.
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Voraussetzungen der Exekutionsführung während eines Abschöpfungsverfahrens.
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Umfang der Abtretung von Gewährleistungsansprüchen beim Leasing.
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
Weiterbildung
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €

OEBA
VwGH zur Auslegung eines Auskunftsbegehrens an die FMA.
Band 64, Ausgabe 10, Oktober 2016
eJournal-Artikel

20,00 €