Verlag Österreich

Juristische Blätter

Heft 7, Juli 2017, Band 139

Keine Verfassungswidrigkeit von § 393 Abs 1 und § 393a Abs 1 StPO

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • JBLBand 139
  • Rechtsprechung, 7178 Wörter
  • Seiten 433-440

30,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Abweisung von Parteianträgen auf Aufhebung von § 393 Abs 1 StPO idF BGBl 631/1975 und § 393a Abs 1 StPO idF BGBl I 71/2014 (Regelungen über den pauschalierten, vom Bund zu leistenden Beitrag zu den Kosten der Verteidigung bzw die allgemeine Kostentragungspflicht für Vertreter im Strafverfahren).

Es liegt im rechtspolitischen Gestaltungsspielraum des Gesetzgebers, ob er einem Angeklagten im Fall eines Freispruchs oder einer Einstellung einen Anspruch auf Ersatz seiner Verteidigungskosten einräumt oder nicht. Aus dem Umstand, dass StA und Angeklagter Prozessparteien des Hauptverfahrens sind, kann – schon angesichts des unterschiedlichen Verfahrenszwecks bzw Prozessgegenstandes und der gänzlich anderen Verfahrensgestaltung – nicht abgeleitet werden, dass die Grundsätze des Kostenersatzes im (strittigen) Zivilverfahren auf das Strafverfahren übertragbar sind (im Übrigen Hinweis auf den Amtshaftungsanspruch nach Art 23 B-VG). Die Festlegung von an der Gerichtszuständigkeit bzw an der Art des Strafverfahrens orientierten Kostenbeiträgen ist nicht unsachlich.

Nach Art 6 Abs 3 lit c EMRK besteht kein allgemeiner Anspruch eines Angeklagten auf Kostenersatz, auch kein Verstoß der angefochtenen Bestimmungen gegen Art 18 B-VG.

Zurückweisung der Anträge, soweit diese auf Aufhebung des § 393 Abs 4 StPO gerichtet sind, mangels Präjudizialität bzw untrennbaren Zusammenhanges.

  • JBL 2017, 433
  • Art 6 EMRK
  • Öffentliches Recht
  • Art 1 1. ZPEMRK
  • Straf- und Strafprozessrecht
  • Europa- und Völkerrecht
  • § 61 StPO
  • Allgemeines Privatrecht
  • VfGH, 14.03.2017, G 405/2016 ua
  • Art 5 StGG
  • Art 7 B-VG
  • Zivilverfahrensrecht
  • § 393 StPO
  • § 393a StPO
  • Arbeitsrecht

Weitere Artikel aus diesem Heft

JBL
Zur Konkurrenz von laesio enormis und Gewährleistung - media sententia
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Keine Verfassungswidrigkeit von § 393 Abs 1 und § 393a Abs 1 StPO
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Fristen für die Unwirksamerklärung eines Vaterschaftsanerkenntnisses
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Sicherstellung von Unterhaltsansprüchen im Verlassenschaftsverfahren
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Verjährung bei Verfolgung eines Verdienstentfalls nach § 8 Abs 3 MRG
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Betriebsunternehmer einer Eisenbahn durch Zurverfügungstellung von Waggons?
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Prüfung der sachlichen Zuständigkeit durch das delegierte Gericht
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Präklusivfrist des § 43 Abs 2 IO auf Anfechtungswiderspruch anwendbar
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

30,00 €

JBL
Vermögensschaden bei qualifiziertem Amtsmissbrauch
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Vorläufiger Rücktritt von der Verfolgung und Unschuldsvermutung
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €

JBL
Die Schadensqualifikation bei Missbrauch der Amtsgewalt
Band 139, Ausgabe 7, Juli 2017
eJournal-Artikel

30,00 €