Verlag Österreich

Zeitschrift für Informationsrecht

Heft 2, Mai 2017, Band 2017

OGH: Kein postmortaler Anspruch auf Schadenersatz nach § 87 Abs 2 UrhG für nahe Angehörige

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • ZIIRBand 2017
  • Judikatur, 2229 Wörter
  • Seiten 226-229

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Aus § 16 ABGB und § 78 UrhG ist ein postmortales Persönlichkeitsrecht abzuleiten.

Das Persönlichkeitsrecht nach § 16 ABGB umfasst auch das Recht auf Achtung der Geheimsphäre, das sowohl gegen das Eindringen in die Privatsphäre der Person als auch gegen die Verbreitung rechtmäßig erlangter Informationen über die Geheimsphäre und die Namensanonymität schützt.

Zu den Persönlichkeitsrechten im Sinne des § 16 ABGB gehört auch der Bildnisschutz nach § 78 UrhG.

Der höchstpersönliche Lebensbereich stellt den Kernbereich der geschützten Privatsphäre dar und umfasst jedenfalls die Gesundheit, das Sexualleben und das Leben in und mit der Familie.

Zu den postmortalen Persönlichkeitsrechten nach § 16 ABGB sind die nahen Angehörigen zur Geltendmachung des Unterlassungsanspruchs legitimiert.

Ein Anspruch Angehöriger auf Ersatz immaterieller Schäden aus einer postmortalen Persönlichkeitsverletzung ist ausgeschlossen, weil beim Verstorbenen kein Gefühlsschaden eingetreten ist.

Schadenersatz für die besondere persönliche Kränkung nach § 87 Abs 2 UrhG gebührt nur dem verletzten Abgebildeten selbst, weil der Anspruch nach § 78 UrhG höchstpersönlich und unvererblich ist.

Amtliche Leitsätze

  • § 78 UrhG
  • § 16 ABGB
  • Persönlichkeitsrecht
  • postmortaler Ersatzanspruch
  • Bildnisschutz
  • § 7a MedienG
  • OGH, 22.12.2016, 6 Ob 209/16b, Drogenstod
  • ZIIR 2017, 226
  • Namensanonymität
  • Medienrecht
  • § 87 Abs 2 UrhG

Weitere Artikel aus diesem Heft

ZIIR
Kurznachrichten und -beiträge
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

ZIIR
Die Bestellungspflichten eines Datenschutzbeauftragten gemäß DSGVO
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

ZIIR
Onlinewerbung im Lichte des E-Commerce (Teil II)
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

ZIIR
BGH, Urteil 16.03.2017, I ZR 13/16 – presserechtlicher Auskunftsanspruch
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

ZIIR
OGH, Beschluss 30.01.2017, 6 Ob 2/17p – Schockbild auf Zigarettenpackung
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

ZIIR
OGH: Keine Löschung von Daten eines Prepaidkartenkontos
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

ZIIR
EuGH: Allgemeine Vorratsdatenspeicherung widerspricht EU-Recht
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

ZIIR
EuGH: Begrenztes Löschungsrecht beim Unternehmensregister
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

ZIIR
EuGH: Unzulässigkeit von Nachrichten in einer E-Banking Mailbox
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

ZIIR
EuGH: Aus für Extrakosten bei 0180-Rufnummern
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

ZIIR
BGH: Maklervertrag als Fernabsatzgeschäft mit Widerrufsmöglichkeit
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

20,00 €

ZIIR
OGH: „Politische Kritik“ schließt üble Nachrede nicht aus
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

ZIIR
OGH: Keine Bildnisschutzverletzung bei bloßer Ähnlichkeit
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

ZIIR
EuGH Vorlagefragen
Band 2017, Ausgabe 2, Mai 2017
eJournal-Artikel

20,00 €