Verlag Österreich

Zeitschrift der Verwaltungsgerichtsbarkeit

Heft 5, September 2015, Band 2

Eine Klaglosstellung ist auch vor den VwG möglich

eJournal-Artikel
  • Originalsprache: Deutsch
  • ZVGBand 2
  • Judikatur - Verfahrensrecht, 1251 Wörter
  • Seiten 429-431

20,00 €

inkl MwSt
Sofortiger PDF-Download

Die Möglichkeit der Verletzung subjektiver Rechte eines Bf scheidet aus, wenn es für seine Rechtsstellung keinen Unterschied macht, ob der angefochtene Bescheid – unabhängig von seiner Gesetzmäßigkeit – aufrecht bleibt oder aufgehoben wird. Diese auf den damaligen, die Legitimation einer Beschwerde an den VwGH regelnden Art 131 Abs 1 B-VG gestützte Rechtsprechung lässt sich auf den nunmehr geltenden, im Wesentlichen gleichlautenden und die Legitimation einer Verwaltungsgerichtsbeschwerde regelnden Art 132 Abs 1 Z 1 B-VG übertragen.

In den vom LVwG anzuwendenden verfahrensrechtlichen Vorschriften – primär VwGVG – findet sich keine dem § 33 Abs 1 VwGG entsprechende Bestimmung. Daraus zu folgern, dass im Verfahren vor den VwG die Frage der Klaglosstellung bzw der Gegenstandslosigkeit des Rechtsschutzinteresses durch den Wegfall der Beschwer nicht zu relevieren sei, wäre allerdings verfehlt.

Neben dem Fall der Zurückziehung der Beschwerde oder des Untergangs des Bf kann analog zu § 33 Abs 1 VwGG eine Einstellung auch bei Klaglosstellung des Bf (Wegfall der Beschwer) in Betracht kommen; dies grundsätzlich sowohl bei formeller Klaglosstellung wegen Beseitigung des für den Bf belastenden Abspruchs als auch bei materieller Klaglosstellung wegen Wegfalls des Rechtsschutzinteresses.

  • Art 133 Abs 4 B-VG
  • LVwG Tirol, 20.11.2014, LVwG-2014/45/ 2378-5
  • Art 132 Abs 1 Z 1 B-VG
  • § 33 Abs 1 VwGG
  • Verwaltungsverfahrensrecht
  • ZVG-Slg 2015/92
  • § 28 Abs 1 VwGVG

Weitere Artikel aus diesem Heft

ZVG
News-Radar
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Zum Prüfungsumfang im verwaltungsgerichtlichen Verfahren
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Die Judikatur der Landesverwaltungsgerichte zum Wasserrechtsgesetz
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

ZVG
Zur systematischen Gliederung des Entscheidungsteils
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

ZVG
Behandlung von Beschwerdemängeln
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Keine Befangenheit der Mitglieder des erkennenden Senats des LVwG OÖ
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Eine Klaglosstellung ist auch vor den VwG möglich
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Aussetzungsbeschluss ist kein verfahrensleitender Beschluss
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Sachentscheidung des VwG auch bei erstmaliger Ermittlung des Sachverhaltes
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Heilung von Zustellmängeln bei Zustellungen im Ausland
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
E-Mail-Anträge an den VwGH sind wirkungslos
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

ZVG
Vertretung von Gemeindeinteressen vor dem VwGH
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

ZVG
Verfassungsrechtliche Vorgaben für die Schubhaftbeschwerde
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €

20,00 €

20,00 €

ZVG
Antrag auf Schulbeihilfe – zuständige Behörde – Verspätungskürzung
Band 2, Ausgabe 5, September 2015
eJournal-Artikel

20,00 €